Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

Der Knoten "Einstellungen" in Essentials

Letzte Aktualisierung: April 2010

Betrifft: System Center Essentials 2010

Erweitern Sie den Knoten Einstellungen in der Essentials 2010-Konsole (Bereich Verwaltung), um die Nachinstallationskonfiguration des Essentials-Verwaltungsservers und der mit Agents verwalteten Computer durchzuführen. Diese produktweiten Einstellungen werden auch als globale Verwaltungseinstellungen bezeichnet.

noteHinweis
Informationen zum Außerkraftsetzen der Einstellungen für den Essentials-Verwaltungsserver und für die mit Agents verwalteten Computer finden Sie unter Der Knoten "Geräteverwaltung" in Essentials.

Takt

Mit der Einstellung Takt konfigurieren Sie, wie oft mit Agents verwaltete Computer einen Takt an den jeweiligen Verwaltungsserver senden. Bei einem Takt handelt es sich um einen periodischen Impuls, der von einem Agent an den Essentials-Verwaltungsserver gesendet wird und Informationen hinsichtlich der Integrität des Agents enthält.

Verwaltungskonto

Verwenden Sie die Einstellung Verwaltungskonto, um das Essentials 2010-Verwaltungskonto zu ändern.

Warnmeldungen

Verwenden Sie die Option Warnungen, um Warnungen zu erstellen und zu bearbeiten, um Essentials 2010-Warnungen in verschiedene Stati zu klassifizieren und um das Verhalten in Zusammenhang mit den einzelnen Stati zu definieren.

Datenbankoptimierung

Der Zweck der Optimierung besteht darin, die Größe der Essentials 2010-Datenbank durch Löschen unnötiger Datensätze zu verwalten und so die Leistung der Datenbank aufrecht zu erhalten. Mit der Verwaltungsgruppeneinstellung Allgemein – Datenbankoptimierung geben Sie an, wann Datensatztypen, wie z. B. aufgelöste Warnungen, aus der Essentials 2010-Datenbank gelöscht werden. Die standardmäßige Optimierungseinstellung für alle Datensatztypen gilt für Daten, die älter als sieben Tage sind.

Datenschutz

Verwenden Sie die Einstellungen unter Datenschutz, um folgende Aktionen auszuführen:

  • Aktivieren oder Deaktivieren des Programms zur Verbesserung der Bedienfreundlichkeit (CEIP).

  • Aktivieren oder Deaktivieren des Versendens von operativen Datenberichten an Microsoft.

  • Konfigurieren des Sendens von Fehlerberichten für Essentials 2010-Komponenten an Microsoft.

  • Konfigurieren, welche Informationen in den an Microsoft gesendeten Fehlerberichten enthalten sind.

Berichterstattung

Wenn die Komponente Essentials 2010-Berichte installiert ist, können Sie die Einstellung Berichterstattung verwenden, um den Pfad zum Berichtsserver zu ändern.

Benutzer

Verwenden Sie die Einstellung Benutzer für das Hinzufügen oder Löschen von Benutzerkonten oder Gruppen, die Benutzerkonten mit Essentials 2010-Adminstratorrechten kontrollieren.

noteHinweis
Das Benutzerkonto für einen Essentials-Administrator muss Mitglied einer Active Directory-Domänendienstgruppe in der Liste sein.

Empfohlene Management Packs

Verwenden Sie die Einstellung Empfohlene Management Packs, um Essentials 2010 für die Ermittlung von Updates für Management Packs, die ausgewählte Anwendungen in Ihrer Umgebung kontrollieren, und zum Senden einer entsprechenden Benachrichtigung zu konfigurieren.

Servertakt

Mit der Einstellung Servertakt konfigurieren Sie die Anzahl der fehlenden Takte, die vom Essentials-Verwaltungsserver für einen mit Agents verwalteten Computer akzeptiert werden, bevor der Status des Computers in „kritisch“ geändert wird.

Serversicherheit

Mit der Einstellung Serversicherheit legen Sie fest, ob mit MOMAgent.msi installierte Agents abgelehnt, im Bereich „Ausstehende Verwaltung“ zur Überprüfung angezeigt oder automatisch genehmigt werden.

Servercomputerermittlung

Mit der Einstellung Servercomputerermittlung legen Sie fest, ob und wann vom Essentials-Verwaltungsserver automatisch nach neuen Computern in der Domäne gesucht werden soll (mithilfe der Active Directory-Domänendienste).

Täglicher Integritätsbericht

Mit der Einstellung Täglicher Integritätsbericht legen Sie fest, ob und wann E-Mails mit dem täglichen Integritätsbericht gesendet werden sollen. Wenn Sie den Bericht an mehrere Empfänger senden möchten, erstellen Sie eine E-Mail-Verteilerliste mit den gewünschten Empfängern, und verwenden Sie diese Liste als Empfänger.

Updateverwaltung: Proxyserver

Mit der Einstellung Proxyserver legen Sie fest, ob die Internetverbindung in der Essentials 2010-Updateverwaltung über einen Proxyserver hergestellt werden soll und welche Einstellungen für den Proxyserver gewählt werden sollen.

Updateverwaltung: Produkte und Klassifizierungen

Mit der Einstellung Produkte und Klassifizierungen geben Sie die Microsoft-Produkte an, für die mit der Essentials 2010-Updateverwaltung Updates heruntergeladen werden sollen. Zusätzlich können Sie mit dieser Einstellung festlegen, welche Updatetypen heruntergeladen werden sollen.

Updateverwaltung: Updatedateien und -sprachen

Mit der Einstellung Dateien und Sprachen geben Sie die Sprachen an, für die Sie Updates herunterladen möchten, und legen Sie fest, ob die Updatedateien lokal oder auf Microsoft Update gespeichert werden sollen.

Updateverwaltung: Synchronisierungszeitplan

Mit der Einstellung Synchronisierungszeitplan legen Sie fest, wie und wann die Essentials 2010-Updateverwaltung mit Microsoft Update synchronisiert werden soll, um die Liste der verfügbaren Updates auf dem neuesten Stand zu halten.

Updateverwaltung: automatische Genehmigungen

Mit der Einstellung Automatische Genehmigungen legen Sie fest, wie und wann Updates zu genehmigen sind, wie Revisionen zu freigegebenen Updates zu genehmigen sind und wie Updates automatisch für Essentials 2010 genehmigt werden.

Wartung der Updateverwaltung

Verwenden Sie die Einstellung Wartung, um die geplante Wartung für die Updatedatenbank und die Updatepakete zu planen, die Updatedatenbank zu indizieren oder neu zu indizieren und Dateien zu löschen, die in Essentials 2010 nicht mehr genutzt werden.

Siehe auch

Anzeigen: