BDD 2007: Enterprise Learning Framework (ELF) - Benutzerhandbuch

Verwenden des ELF-Tools

Veröffentlicht: 30. Nov 2006

Das ELF-Tool ist nicht für die Verwendung durch Endbenutzer gedacht. Zielgruppe für dieses Tool sind Schulungs-, Kommunikations- und Bereitstellungsexperten. Die folgenden Abschnitte bieten eine schrittweise Anleitung zur Verwendung des ELF-Tools.

Hinweis   Auf das ELF-Tool kann online unter http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=74204 (in englischer Sprache) zugegriffen werden.

Auf dieser Seite

Homepage Homepage
Info zum ELF-Tool Info zum ELF-Tool
Get Recommended Topics (Empfohlene Themen aufrufen) Get Recommended Topics (Empfohlene Themen aufrufen)
Bericht Bericht

Homepage

Navigieren Sie zum ELF-Onlinetool. Die Homepage wird angezeigt (siehe Abbildung 1). Hier werden Sie in das Tool eingeführt. Die Homepage ist der Ausgangspunkt für den Einsatz des ELF-Tools. Die Seite enthält eine kurze Übersicht über das ELF-Tool und seine Verwendung.

Abbildung 1. Die ELF-Tool-Homepage

Auf jeder Seite steht unten ein Link für Feedback an das ELF-Team zur Verfügung.

Info zum ELF-Tool

Lesen Sie die Informationen auf der Homepage, und klicken Sie anschließend auf den Link About the Framework (Info zum Framework) oben auf der Homepage, um eine detaillierte Übersicht über die Features und Vorteile des ELF-Tools für bestimmte Benutzer sowie Anleitungen zur Verwendung des Tools anzuzeigen. In Abbildung 2 wird der erste Teil der Seite About (Info) dargestellt, auf der die wichtigsten Vorteile des ELF-Tools, die Zielgruppe und die Funktionsweise des Tools aufgezeigt werden.

Abbildung 2. Die Seite „About“ (Info) (Teil 1)

In Abbildung 3 wird der zweite Teil der Seite About (Info) dargestellt, auf der die Verwendung des ELF-Tools sowie Tipps für einen erfolgreichen Berichterstellungsprozess aufgeführt sind.

Abbildung 3. Die Seite „About“ (Info) (Teil 2)

Get Recommended Topics (Empfohlene Themen aufrufen)

Wenn die Teammitglieder mit den Vorteilen des ELF-Tools sowie mit dessen Verwendung vertraut sind, wird durch Klicken auf den Link Get Recommended Topics (Empfohlene Themen aufrufen) die nächste Phase in ELF eingeleitet.

Die Phase „Get Recommended Topics“ besteht aus drei Schritten, mit denen zunächst die anzuzeigenden Inhalte festgelegt werden und anschließend den Teammitglieder ermöglicht wird, Ergebnisse für den Bericht weiter zu verfeinern. Kriterien hierfür sind grundlegende Kategorien wie z. B. Mitarbeiterkategorie und -situation, Bereitstellungszeitrahmen, hardwarespezifische Themen, besondere Situationen und funktionsspezifische Themen. Wenn ein Teammitglied die entsprechenden Kriterien auswählt, zeigt das Tool Informationen über die angeforderten Themen an.

Schritt 1: Choose Products (Produkte auswählen)

In diesem Schritt werden die Produkte ausgewählt, für die das ELF-Tool Anleitungen zur Verfügung stellen soll. Dieser Schritt wird in Abbildung 4 dargestellt. Wählen Sie die relevanten Optionen aus der Liste aus, klicken Sie auf Next (Weiter), und fahren Sie anschließend mit Schritt 2 fort.

Abbildung 4. Produkte auswählen

Wenn der Benutzer keine für den nächsten ELF-Schritt erforderlichen Eingaben vornimmt, tritt ein Validierungsfehler auf. Eine Fehlermeldung wird angezeigt, wie in Abbildung 5 dargestellt.

Abbildung 5. Beispiel-Fehlermeldung für Validierungsfehler

Schritt 2: About Your Employees (Mitarbeiterinfo)

Schritt 2 besteht aus drei Abschnitten, in denen der Ziel-Mitarbeitertyp, der Zeitrahmen für die Berichterstattung und die im Bericht aufzuführenden empfohlenen Themen definiert werden.

Abschnitt 1: Select Audience (Zielgruppe auswählen)

In diesem Abschnitt findet die Auswahl einer entsprechenden Zielgruppe aus den verfügbaren Benutzerkategorien statt (siehe Abbildung 6). Anhand dieser Auswahl werden die Themen an die richtige Stelle im Zeitrahmen gesetzt. So erhalten Supportmitarbeiter beispielsweise bestimmte Themen früher als IT-Mitarbeiter.

Supportkategorie bedeutet nicht, dass das ELF-Tool technische Themen oder Anweisungen zur Problembehandlung enthält. Dies ist nicht der Fall. Gemeint ist, dass Supportmitarbeiter dieselben Themen lesen sollten wie Endbenutzer, nur zu einem früheren Zeitpunkt.

Abbildung 6. Mitarbeiterkategorien auswählen
Abschnitt 2: Select Deployment Timeframe (Zeitrahmen für die Bereitstellung auswählen)

In diesem Abschnitt wählen Sie einen oder mehrere Zeitrahmen für die Bereitstellung aus, die in den Bericht aufgenommen werden sollen (siehe Abbildung 7). Anhand dieser Auswahl werden Mitarbeitern Inhalte zu den bestimmten Bereitstellungsphasen zur Verfügung gestellt.

Abbildung 7. Zeitrahmen für die Bereitstellung auswählen
Abschnitt 3: Select Situations (Situationen auswählen)

In diesem Abschnitt wählen Sie die Optionen aus der Liste aus, die der Mitarbeitersituation entsprechen (siehe Abbildung 8). Anhand dieser Auswahl werden für Mitarbeiter entsprechende Schulungsinhalte bereitgestellt. Die Auswahl bezieht sich auf produktübergreifende Mitarbeiterszenarios, nicht auf spezifische Features.

Abbildung 8. Situationen auswählen

Schritt 3: Refine Topics (Themen verfeinern)

In diesem Schritt wählen Sie verschiedene Filter und Themenkategorien, um die im endgültigen Bericht angezeigten Informationen weiter zu verfeinern (siehe Abbildung 9). Wenn Sie Ihre Auswahl getroffen haben, klicken Sie auf Finish (Fertig), um die Seite Results (Ergebnisse) anzuzeigen.

Abbildung 9. Themen verfeinern

Bericht

Mithilfe der in den vorigen Phasen des ELF-Tools zur Verfügung gestellten Informationen wird ein Bericht über die Schulungsempfehlungen erstellt, die nach Benutzerkategorie und Zeitrahmen aufgelistet sind. Die Teammitglieder können innerhalb jeder Kategorie die für die Organisation relevanten Themen auswählen.

Refine Topic Recommendations (Themenempfehlungen verfeinern)

Sollten die im endgültigen Bericht aufgeführten Ergebnisse nicht für die Zielmitarbeiter geeignet sein, klicken Sie auf Modify Search (Suche ändern). Dadurch gelangen Sie zurück zu Schritt 1 der Phase „Empfohlene Themen aufrufen“. Die vorherige Auswahl bleibt bestehen und kann von Teammitgliedern überprüft und entsprechend geändert werden. Durch Klicken auf New Search (Neue Suche) werden alle Optionen auf die Standardwerte zurückgesetzt, und der Benutzer gelangt zurück zu Schritt 1 der Phase „Empfohlene Themen aufrufen“.

Senden Sie nach Abschluss dieser letzten Auswahl- und Filterphase die Auflistung der Schulungsthemen an eine Datei oder E-Mail-Nachricht. Wenn ein Teammitglied während Schritt 2 der Phase „Empfohlene Themen aufrufen“ mehr als einen Bereitstellungszeitrahmen ausgewählt hat, werden die Zeitrahmen durch eine Abschnittsmarkierung getrennt angezeigt. In jedem Abschnitt sind die Schaltflächen Create HTML E-mail (HTML-E-Mail erstellen) und Create Text E-mail (Text-E-Mail erstellen) verfügbar. Bei Auswahl einer dieser Schaltflächen wird eine neue E-Mail-Nachricht erstellt, die die ausgewählten Elemente enthält.

In den Abbildungen 10 und 11 werden Beispiellisten empfohlener Schulungsthemen auf Basis des Bereitstellungszeitrahmens dargestellt.

Hinweis   Besonders empfohlene Themen sind mit einem Sternchen (*) markiert.

Abbildung 10. Beispielbericht (Woche vor der Bereitstellung)

Abbildung 11. Beispielbericht (Tag der Bereitstellung)

Create Document (Dokument erstellen)

Klicken Sie auf Create Document (Dokument erstellen), um eine Vorlage für ein Schulungsdokument zu erstellen. Teammitglieder können das erstellte Dokument bearbeiten, um sicherzustellen, dass die Unternehmensanforderungen erfüllt werden und es anschließend den Mitarbeitern zur Verfügung stellen. Durch Klicken auf einen der Hyperlinks in diesem Dokument wird eine Internetbrowsersitzung geöffnet. Der Mitarbeiter wird automatisch zu den entsprechenden Schulungsmaterialien auf Windows Online geleitet.

Nach Klicken auf Create Document (Dokument erstellen) und Öffnen des erstellten Dokuments in Microsoft Office Word wird ein Bericht mit den ausgewählten Schulungsthemen für alle aufgeführten Bereitstellungszeitrahmen angezeigt. In Abbildung 12 ist ein Beispielbericht dargestellt.

Abbildung 12. Beispieldokument

Create E-mail (E-Mail erstellen)

Klicken Sie auf Create HTML E-mail (HTML-E-Mail erstellen) oder auf Create Text E-mail (Text-E-Mail erstellen), um eine E-Mail-Vorlage zu erstellen.

Hinweis   Die aktuelle Version des ELF-Tools kann E-Mail-Nachrichten nur auf Computern erstellen, auf denen Microsoft Office Outlook® installiert ist. Der Microsoft Internet Explorer®-Popupblocker sollte auf Deaktiviert gesetzt werden. Sonst kann der Benutzer u. U. bestimmte Elemente wie die E-Mail-Hilfeseite nicht anzeigen. Zudem müssen die Sicherheitseinstellungen für den Internetbrowser für die Option ActiveX-Steuerelemente initialisieren und ausführen, die nicht als "sicher für Skripting" markiert sind auf Eingabeaufforderung gesetzt sein. Wenn diese Einstellung nicht vorgenommen wurde und der Benutzer Create HTML E-mail oder Create Text E-mail auswählt, wird ein Informationsfenster wie in Abbildung 13 angezeigt, und der Benutzer wird aufgefordert, den ordnungsgemäßen Konfigurationsprozess einzuhalten.

Abbildung 13. Konfigurieren von Einstellungen in Internet Explorer

In den Abbildungen 14, 15 und 16 werden mit dem ELF-Tool erstellte Beispiel-E-Mails dargestellt. Die E-Mails können von den Teammitgliedern bearbeitet und anschließend an die Mitarbeiter versendet werden. Mitarbeiter können nach Erhalt der E-Mail einen beliebigen Hyperlink auswählen. Dadurch wird eine Internetbrowsersitzung geöffnet, und es erfolgt eine automatische Weiterleitung zu den gewünschten Schulungsmaterialien.

Abbildung 14. Beispiel-E-Mail (eine Woche vor der Bereitstellung) im HTML-Format

Abbildung 15. Beispiel-E-Mail (Tag der Bereitstellung) im HTML-Format

Abbildung 16. Beispiel-E-Mail (Tag der Bereitstellung) im Textformat
Anzeigen: