Behandlung von Importproblemen

Dieses Thema enthält Informationen zur Behandlung von Problemen, die beim Importieren von Softwareupdatekatalogen in System Center Updates Publisher auftreten können. Zudem werden die Sicherheitsanforderungen, die vor dem Exportieren von Softwareupdates erfüllt sein müssen, die für die Problemdiagnose verwendete Protokolldatei sowie Lösungen für die Behandlung häufig auftretender Probleme beschrieben.

Sicherheitsanforderungen

Die folgenden Sicherheitsrechte sind erforderlich, damit Softwareupdatekataloge auf den Updateserver importiert werden können:

  • Der Benutzer muss Zugriff auf den ursprünglichen Speicherort für Softwareupdatekataloge haben, um sie in Updates Publisher importieren zu können.

  • Der Benutzer muss über eine SQL-Anmeldung in der Datenbank des Veröffentlichungsprogramms (mscuptdb) verfügen und die Mitgliedsberechtigungen der Datenbankrolle System_Center_Updates_Publisher_User besitzen.

Weitere Informationen zu den Sicherheitsanforderungen für Updates Publisher finden Sie unter Sicherheitsüberlegungen für Updates Publisher.

Protokolldatei

Updates Publisher erfasst Informationen in der Protokolldatei UpdatesPublisher.log, wodurch die Diagnose potenzieller Probleme beim Öffnen und Verwenden der Konsole erleichtert wird. Die Protokolldatei wird im temporären Ordner des Benutzers, der die Konsole öffnet, erstellt. Dieser befindet sich standardmäßig im Pfad %USERPROFILE%\Lokale Einstellungen\Temp.

ImportantWichtig
Die Protokolldateien von Updates Publisher müssen in einem einfachen Text-Editor wie dem Microsoft Editor geöffnet werden. Wenn Sie die Protokolldateien in einem Volltext-Editor öffnen, wird ihr Inhalt möglicherweise nicht richtig angezeigt.

UpdatesPublisher.log

Wenn Updates Publisher erfolgreich einen Softwareupdatekatalog aus einer Datei importiert, werden die folgenden Protokolleinträge in die Datei UpdatesPublisher.log geschrieben:

import : Starting Import Wizard at Datum Uhrzeit

import : Doing a Manual Import

Copying file: Importpfad \ Katalogdatei to %USERPROFILE%\Local Settings\Temp\Katalogdatei

import : Starting Import From File: XML-Katalogdatei

import : Imported 1 out of 1 updates.

Deleting temp file: %USERPROFILE%\Local Settings\Temp\GUID\XML-Katalogdatei

Deleting temp folder: %USERPROFILE%\Local Settings\Temp\GUID\

import : Finished Manual Import at : Datum Uhrzeit

Beim Importieren von Softwareupdates aus der Importliste werden ähnliche Protokolleinträge erstellt. Tritt beim Importieren ein Fehler auf, können Sie die Datei UpdatesPublisher.log auf Fehlermeldungen überprüfen, die Aufschluss über die Fehlerursache geben.

Häufig auftretende Probleme beim Importieren in Updates Publisher

In den folgenden Abschnitten werden häufig auftretende Probleme, die beim Importieren von Softwareupdatekatalogen in die Updates Publisher-Datenbank auftreten können, mögliche Ursachen der Probleme und eine Liste möglicher Lösungen aufgeführt.

Fehler bei der CST-Konformität

Beim Importieren eines Softwareupdatekatalogs wird auf der Seite Bestätigung des Assistenten zum Importieren von Softwareupdatekatalogen folgende Fehlermeldung angezeigt:

CST Compliance failed.

Überprüfen Sie zur Problembehandlung Folgendes:

  • Der Softwareupdatekatalog, der importiert werden soll, entspricht nicht dem vordefinierten Schemastandard.

Die angegebene Datei ist nicht vorhanden

Beim Importieren eines Softwareupdatekatalogs wird auf der Seite Bestätigung des Assistenten zum Importieren von Softwareupdatekatalogen folgende Fehlermeldung angezeigt:

The file specified Importpfad \ Dateiname does not exist.

Folgender Protokolleintrag wird in die Datei UpdatesPublisher.log geschrieben:

import : Access to the path ' Importpfad \ Katalogdatei ' is denied.

Überprüfen Sie zur Problembehandlung Folgendes:

  • Stellen Sie sicher, dass der Benutzer über Leseberechtigungen für den Katalog verfügt, der auf der Seite Datei auswählen des Assistenten zum Importieren von Softwareupdatekatalogen angegeben ist. Der Assistent überprüft zwar die Gültigkeit des Importpfads, nicht aber, ob der Benutzer über Leseberechtigungen für die Datei verfügt.

Das Digest-Attribut ist nicht deklariert

Beim Importieren eines Softwareupdatekatalogs wird auf der Seite Bestätigung des Assistenten zum Importieren von Softwareupdatekatalogen folgende Fehlermeldung angezeigt:

The ‘Digest’ attribute is not declared

Folgende Protokolleinträge werden in die Datei UpdatesPublisher.log geschrieben:

import : System.Xml.Schema.XmlSchemaValidationException: The 'Digest' attribute is not declared.

import : The 'Digest' attribute is not declared.

Überprüfen Sie zur Problembehandlung Folgendes:

  • Mindestens eine Softwareupdatedefinition im Katalog enthält das Attribut Digest: (SHA1) in der Regel für "Datei vorhanden". Softwareupdatedefinitionen, die in der Regel für "Datei vorhanden" das Attribut Digest: (SHA1) verwenden, werden in Updates Publisher nicht mehr unterstützt. Ändern Sie die Softwareupdatedefinition durch Verwendung der Version des Veröffentlichungsprogramms, mit dem die Softwareupdatedefinition erstellt wurde, um die veraltete Regel auszuschließen. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt "Veraltete Regeln" unter Aktualisieren auf Updates Publisher.

Ungültiges untergeordnetes Element 'RegBinary' in Namespace

Beim Importieren eines Softwareupdatekatalogs wird auf der Seite Bestätigung des Assistenten zum Importieren von Softwareupdatekatalogen folgende Fehlermeldung angezeigt:

…invalid child element 'RegBinary' in namespace

Folgende wichtige Protokolleinträge werden in die Datei UpdatesPublisher.log geschrieben:

import : System.Xml.Schema.XmlSchemaValidationException: The element 'IsInstalled' in namespace 'http://schemas.microsoft.com/wsus/2005/04/CorporatePublishing/SoftwareDistributionPackage.xsd' has invalid child element 'RegBinary' in namespace

Überprüfen Sie zur Problembehandlung Folgendes:

  • Mindestens eine Softwareupdatedefinition im Katalog enthält die Regel für binären Registrierungswert. Softwareupdatedefinitionen mit der Regel für binären Registrierungswert werden in Updates Publisher nicht mehr unterstützt. Ändern Sie die Softwareupdatedefinition durch Verwendung der Version des Veröffentlichungsprogramms, mit dem die Softwareupdatedefinition erstellt wurde, um die veraltete Regel auszuschließen. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt "Veraltete Regeln" unter Aktualisieren auf Updates Publisher.

Siehe auch

Anzeigen: