Behandlung von Setup-Problemen

Dieser Abschnitt enthält Informationen zur Behandlung von Problemen, die bei der Installation von System Center Updates Publisher auftreten können. Zudem werden hier die Installations- und Sicherheitsanforderungen erläutert, die vor der Installation von Updates Publisher erfüllt sein müssen, es werden die Protokolldateien beschrieben, die Updates Publisher während des Setups erstellt, und Lösungen zur Behandlung häufig auftretender Probleme aufgeführt.

Installationsanforderungen

Vor der Installation von Updates Publisher auf einem Computer müssen gewisse Anforderungen in Bezug auf das Betriebssystem erfüllt sein. Zudem muss auf dem Computer bestimmte Software installiert sein, u. a. Microsoft Management Console (MMC) 3.0, Windows Server Update Services (WSUS) 3.0 oder WSUS 3.0 Administrator Console und Internet Explorer 6 SP1 oder höher. Weitere Informationen zu den Anforderungen für Updates Publisher finden Sie unter Anforderungen für Updates Publisher.

Remotedatenbank für Updates Publisher

Wenn während der Installation von Updates Publisher ein Remotecomputer angegeben wird, auf dem SQL Server ausgeführt wird, muss die Datenbank vor der Installation von Updates Publisher auf dem Remotecomputer erstellt werden. Informationen zum Erstellen der SQL Server-Datenbank für Updates Publisher finden Sie unter Gewusst wie: Erstellen der Updates Publisher-Datenbank.

Sicherheitsanforderungen

Vor der Installation von Updates Publisher müssen die folgenden Sicherheitsanforderungen erfüllt sein:

  • Der Benutzer, der die Installation von Updates Publisher initiiert, muss Mitglied der Administratorgruppe auf dem lokalen Computer sein.

  • Der Benutzer, der die Installation von Updates Publisher initiiert, muss über die Berechtigung zum Erstellen einer Datenbank verfügen, wenn die Datenbank sich auf dem lokalen Computer befinden soll und noch nicht erstellt wurde. Wenn sich die Updates Publisher-Datenbank auf einem Remotecomputer befindet, muss die Datenbank vor der Installation von Updates Publisher auf einem Remotecomputer erstellt werden, auf dem SQL Server ausgeführt wird.

Weitere Informationen zu den Sicherheitsanforderungen für Updates Publisher finden Sie unter Sicherheitsüberlegungen für Updates Publisher.

Protokolldateien

Während der Ausführung des Setup-Programms von Updates Publisher werden Informationen in Protokolldateien geschrieben, wodurch die Diagnose potenzieller Probleme während der Installation erleichtert wird. Jede Protokolldatei wird im temporären Ordner des Benutzers erstellt, der das Setup-Programm ausführt. Dieser Ordner befindet sich standardmäßig im Pfad %USERPROFILE%\Lokale Einstellungen\Temp. Das Setup-Programm von Updates Publisher kann bis zu drei Phasen umfassen, in denen Updates Publisher Protokolleinträge in eine andere Protokolldatei schreibt.

ImportantWichtig
Die Protokolldateien von Updates Publisher müssen in einem einfachen Text-Editor wie dem Microsoft Editor geöffnet werden. Wenn Sie die Protokolldateien in einem Volltext-Editor öffnen, wird ihr Inhalt möglicherweise nicht richtig angezeigt.

PTBootstrappersetup.log

In der ersten Phase der Installation von Updates Publisher werden die Softwaremindestanforderungen auf dem lokalen Computer überprüft. Während der Überprüfung der einzelnen Softwareanforderungen werden Einträge in die Datei PTBootstrapper.log geschrieben. Wenn das Setup-Programm von Updates Publisher in dieser Phase erfolgreich abgeschlossen wird, enthält die Datei PTBootstrappersetup.log die folgenden Einträge:

MSI installation complete.

MSI finished with success message.

Setup completed successfully.

Wenn die Softwareanforderungen nicht erfüllt sind, finden Sie in der Datei PTBootstrappersetup.log ausführliche Informationen.

PublishingToolsetup.log

In der nächsten Phase der Installation von Updates Publisher werden die Komponenten von Updates Publisher auf dem lokalen Computer installiert. Nach Abschluss dieser Phase enthält die Datei PublishingToolsetup.log den folgenden Eintrag:

Product: System Center Updates Publisher -- Installation operation completed successfully

Wenn die Installation nicht erfolgreich abgeschlossen wurde, überprüfen Sie diese Protokolldatei auf Fehlermeldungen, die Aufschluss über das Fehlschlagen der Installation geben.

PTDatabase.log

Wenn die Updates Publisher-Datenbank nicht vor der Installation von Updates Publisher erstellt wird und das Setup-Programm für die Verwendung einer lokalen Datenbank konfiguriert ist, schreibt das Setup-Programm Einträge in die Datei PTDatabase.log. Wenn die lokale Datenbank erfolgreich erstellt wird, enthält die Datei PTDatabase.log den folgenden Eintrag:

DBCC execution completed

Wenn die lokale Datenbank nicht erstellt werden kann, überprüfen Sie diese Protokolldatei auf Fehlermeldungen, die Aufschluss über den Fehler geben.

Bekannte Setup-Probleme

In den folgenden Abschnitten werden häufig auftretende Probleme, die bei der Installation von Updates Publisher auftreten können, mögliche Ursachen der Probleme und eine Liste möglicher Lösungen aufgeführt.

Die Datenbankverbindung kann mit diesen Informationen nicht überprüft werden

Beim Konfigurieren der Einstellung für die Remotedatenbank während der Installation von Updates Publisher wird die folgende Fehlermeldung angezeigt:

Unable to verify the database connection with the provided information

Überprüfen Sie zur Problembehandlung Folgendes:

  • Die Updates Publisher-Datenbank befindet sich auf dem Remotecomputer, auf dem SQL Server ausgeführt wird. Beim Verwenden einer Remotedatenbank für Updates Publisher muss auf dem Remotecomputer vor dem Ausführen des Setup-Programms ein Skript ausgeführt werden, das die Datenbank mscuptdb und die Datenbankrolle System_Center_Updates_Publisher_User erstellt.

  • Der Benutzer, der Updates Publisher installiert, verfügt über Berechtigungen für den Remotecomputer, auf dem SQL Server ausgeführt wird. Der Benutzer muss auf dem Remotecomputer, auf dem SQL Server ausgeführt wird, mindestens über Benutzerberechtigungen und eine Benutzeranmeldung in SQL Server verfügen, die die Mitgliedsberechtigungen der Datenbankrolle System_Center_Updates_Publisher_User für die Datenbank mscuptdb aufweist.

  • Die Einstellung Datenbankserver oder SQL-Instanz für die SQL Server-Remotedatenbank ist gültig.

  • Wenn auf dem Hostcomputer der Updates Publisher-Remotedatenbank eine Firewall aktiviert ist, überprüfen Sie, ob die Firewall so konfiguriert ist, dass der Zugriff auf die Instanz des Microsoft SQL Server-Datenbankmoduls möglich ist.

Aufforderung zum Installieren von SQL 2005 Express Edition, wenn SQL Server bereits installiert ist

Während der Installation von Updates Publisher listet der Setup-Assistent SQL Server 2005 Express Edition als Anforderung auf, obwohl der Updates Publisher-Computer eine lokale Instanz der 64-Bit-Edition von SQL Server 2005 aufweist. Zum Installieren von Updates Publisher auf einem lokalen Computer, auf dem SQL Server 2005 in der 64-Bit-Edition ausgeführt wird, müssen Sie die folgende Problemumgehung verwenden:

  • Befolgen Sie zunächst auf dem Computer, auf dem die 64-Bit-Edition von SQL Server 2005 ausgeführt wird, die Prozedur unter Gewusst wie: Erstellen der Updates Publisher-Datenbank. Wählen Sie dann beim Ausführen des Setup-Programms von Updates Publisher Remotedatenbank aus, auch wenn sich der Datenbankserver auf dem lokalen Computer befindet. Geben Sie im Feld Datenbankserver den Namen des lokalen Computers und die Instanz von SQL Server ein.

Siehe auch

Anzeigen: