Eigenschaftenbereich

Der Eigenschaftenbereich wird unten in der Mitte der Konsole von Updates Publisher angezeigt, wenn im Strukturbereich der Konsole ein Knoten <Produktname> und ein Softwareupdate im Ergebnisbereich ausgewählt wird. Der Eigenschaftenbereich enthält die Registerkarten Updatedetails und Anwendungsregeln mit schreibgeschützten Informationen zum Update.

Registerkarte "Updatedetails"

Die Registerkarte Updatedetails enthält die folgenden Informationen zu dem im Ergebnisbereich ausgewählten Softwareupdate.

 

Attribut Beschreibung

Name

Gibt den Namen des Softwareupdates an.

Updatekennung

Gibt die Kennung des Softwareupdates an.

Artikel-ID

Gibt die Kennung des Artikels an, in dem weitere Informationen zum Softwareupdate enthalten sind.

Klassifizierung

Gibt den Klassifizierungstyp für das Softwareupdate an. Verfügbar sind die folgenden Klassifizierungen: Wichtige Updates, Feature Packs, Updates, Sicherheitsupdates, Service Packs, Hotfixes, Tools und Updaterollups.

Schweregrad

Gibt den Schweregrad für das Softwareupdate an. Verfügbar sind die folgenden Werte für den Schweregrad: Kein, Kritisch, Wichtig, Moderat und Gering.

Erstellungsdatum

Gibt das Erstellungsdatum für das Softwareupdate an.

Sprache

Gibt die Sprache des Softwareupdates an.

Beschreibung

Gibt die Beschreibung des Softwareupdates an.

Veröffentlichen

Gibt an, ob das Softwareupdate für die Veröffentlichung genehmigt wurde. Der Wert True bedeutet, dass ein Update genehmigt wurde.

Registerkarte "Anwendungsregeln"

Die Registerkarte Anwendungsregeln enthält die XML-Liste (Extensible Markup Language) für alle Regeln, die für das im Ergebnisbereich ausgewählte Softwareupdate definiert wurden. Der Inhalt ist im XML-Format dargestellt und schreibgeschützt. Jede Regel ist einer der folgenden Kategorien zugeordnet:

  • Voraussetzungsregeln: Regeln der höheren Ebene, die als erste Überprüfung dienen, um festzustellen, ob das Softwareupdate auf dem Computer erforderlich ist. Die Regel kann beispielsweise ein bestimmtes Betriebssystem festlegen. Wenn auf dem Computer jedoch ein anderes Betriebssystem installiert ist, ist das Softwareupdate für den Computer nicht erforderlich.

  • Installationsregeln: Mit diesen Regeln wird bestimmt, ob das Softwareupdate bereits auf dem Computer installiert ist. Die Regel kann beispielsweise eine bestimmte Datei mit einer bestimmten Dateiversion definieren. Wenn auf dem Computer die Datei mit der angegebenen Version vorhanden ist, ist das Softwareupdate bereits auf dem Computer installiert und wird nicht benötigt.

  • Installationsregeln: Mit Installationsregeln wird bestimmt, ob das Softwareupdate auf einen bestimmten Computer anzuwenden ist. In der XML-Datei sind die Anwendungsregeln im Abschnitt "Installationsregeln" aufgelistet. Die Regel kann beispielsweise eine bestimmte Datei mit einer kleineren Dateiversion als einem angegebenen Wert definieren. Wenn auf dem Computer die Datei mit einer kleineren Version als dem angegebenen Wert vorhanden ist, ist das Softwareupdate anwendbar.

Siehe auch

Anzeigen: