Gewusst wie: Konfigurieren des Updateservers

Auf der Registerkarte Updateserver im Dialogfeld Einstellungen von System Center Updates Publisher kann das Veröffentlichen auf einem Updateserver aktiviert werden. Bei aktivierter Veröffentlichung wird die Registerkarte verwendet, um die Updateserverinformationen sowie das digitale Zertifikat anzugeben, das zum Signieren von Softwareupdates verwendet wird, die auf dem Updateserver veröffentlicht werden.

Im folgenden Verfahren werden die Schritte erörtert, die zum Aktivieren des Veröffentlichens auf dem Updateserver, zum Konfigurieren der Updateserverinformationen und zum Angeben des digitalen Zertifikats unternommen werden müssen.

So konfigurieren Sie den Updateserver

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in der Konsole von Updates Publisher auf ein beliebiges Strukturknotenelement, und klicken Sie dann auf Einstellungen, um das Dialogfeld Einstellungen zu öffnen.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Updateserver, und klicken Sie dann auf Veröffentlichung auf einem Updateserver ermöglichen.

  3. Geben Sie an, ob sich der Updateserver am gleichen oder an einem anderen Standort als Updates Publisher befindet, indem Sie Verbindung zu einem lokalen Updateserver herstellen oder Verbindung zu einem Remoteupdateserver herstellen auswählen. Wenn sich der Updateserver an einem Remotestandort befindet, legen Sie folgende Einstellungen fest:

    1. Bei der Kommunikation mit dem Updateserver SSL (Secure Sockets Layer) verwenden: Gibt an, dass für die Kommunikation mit dem Updateserver SSL verwendet werden soll. Verwenden Sie diese Einstellung nur, wenn der Updateserver für SSL konfiguriert ist.

    2. Name: Gibt den NetBIOS-Namen des Updateservers an.

    3. Port: Gibt den Port an, der für die Verbindung zum Updateserver verwendet werden soll. Verwenden Sie die HTTP-Portnummer, wenn SSL nicht verwendet wird, und verwenden Sie die HTTPS-Portnummer, wenn die Einstellung Bei der Kommunikation mit dem Updateserver SSL (Secure Sockets Layer) verwenden aktiviert wurde. Der standardmäßige HTTP-Port ist 80, und der standardmäßige HTTPS-Port ist 443. Der Updateserverkonfiguration können Sie entnehmen, welcher Port verwendet werden muss.

  4. Klicken Sie auf Verbindung testen, um die Einstellungen für Updateservername und Port zu prüfen. Eine Meldung wird angezeigt, die besagt, ob der Verbindungstest erfolgreich war oder fehlgeschlagen ist. Wenn die Verbindung nicht hergestellt werden konnte, prüfen Sie den Servernamen, die Porteinstellungen und ob der Updateserver verfügbar ist, und testen Sie die Verbindung dann erneut.

  5. Wenn für den Updateserver kein digitales Zertifikat ermittelt werden kann, geben Sie ein Zertifikat an, indem Sie eine der folgenden Optionen auswählen:

    • Durchsuchen: Öffnet ein Dialogfeld, in dem die Zertifikatdatei gesucht und ausgewählt werden kann. Diese Option steht nur zur Verfügung, wenn sich Updates Publisher auf dem Updateserver befindet oder wenn für die Verbindung zu einem Remoteupdateserver SSL verwendet wird. Wählen Sie das Zertifikat aus, und klicken Sie auf Erstellen, um das Zertifikat dem WSUS-Zertifikatspeicher auf dem Updateserver hinzuzufügen.

    • Erstellen: Gibt an, dass der Updateserver ein neues Zertifikat erstellen oder das Zertifikat verwenden soll, dass mithilfe von Durchsuchen angegeben wurde. Anschließend wird das Zertifikat dem WSUS-Zertifikatspeicher auf dem Updateserver hinzugefügt. Geben Sie das Kennwort der PFX-Datei für Zertifikate ein, die mithilfe von Durchsuchen ausgewählt wurden.

    • Entfernen: Gibt an, dass das Zertifikat aus dem WSUS-Zertifikatspeicher auf dem Updateserver entfernt werden soll. Diese Option steht nur zur Verfügung, wenn sich Updates Publisher auf dem Updateserver befindet oder wenn für die Verbindung zu einem Remoteupdateserver SSL verwendet wird.

    Mit dem angegebenen Zertifikat werden die Softwareupdates signiert, die auf dem Updateserver veröffentlicht werden. Das Veröffentlichen auf dem Updateserver schlägt fehl, wenn das angegebene digitale Zertifikat nicht in die geeigneten Zertifikatspeicher auf dem Updateserver und dem Updates Publisher-Computer kopiert wird, sofern sich dieser an einem anderen Standort als der Updateserver befindet. Weitere Informationen zum Hinzufügen des Zertifikats zum Zertifikatspeicher auf dem Updateserver finden Sie unter Gewusst wie: Konfigurieren des digitalen Zertifikats auf dem Updateserver.

  6. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld Einstellungen zu schließen.

Siehe auch

Anzeigen: