Updates Publisher-Regeln

Die Regeln für System Center Updates Publisher werden in den Assistenten zum Erstellen oder Ändern von Updates oder im Dialogfeld Regeln verwalten erstellt. Jede in der Softwareupdatedefinition konfigurierte Regel wird anhand des Softwarebestands der Computer überprüft, um zu ermitteln, ob das Update erforderlich, anwendbar oder installiert ist. Die Regeln werden als einfache Regeln oder MSI-Regeln (Windows Installer) kategorisiert und weisen einen oder mehrere Regeltypen auf. Mit den einfachen Regeln wird geprüft, ob es auf den durchsuchten Computern eine bestimmte Datei, einen Registrierungsschlüsselwert, einen Architekturtyp, eine Windows-Version usw. gibt. Mit den Windows Installer-Regeln wird geprüft, ob auf dem Computer ein bestimmtes Softwareupdate, ein Produkt, eine Komponente oder ein Feature installiert ist. Die NOT-Regeleinstellung kann für alle Regeln aktiviert werden, wodurch das logische Ergebnis der Regel umgekehrt wird. Im folgenden Abschnitt werden einfache und MSI-Regeln und die darin enthaltenen Regeltypen beschrieben.

Inhalt dieses Abschnitts

Einfache Regeln
Enthält Informationen zu einfachen Regeltypen.
MSI-Regeln
Enthält Informationen zu Windows Installer-Regeltypen.
NOT-Regeln
Enhält Informationen zu NOT-Regeln.

Siehe auch

Anzeigen: