Konfigurieren von Verweisen auf Öffentliche Ordner

 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP2, Exchange Server 2010 SP3

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2012-07-23

Verweise auf Öffentliche Ordner besitzen einen zugeordneten Kostenwert. Die Werte liegen zwischen 1 und 100. Dieser Kostenwert wird zum Optimieren des Meldungsflusses verwendet. Insbesondere E-Mail-Nachrichten werden entsprechend dem niedrigsten Kostenwert geroutet. Wenn zwei oder mehr Routen mit den gleichen Kosten verfügbar sind, wird der Nachrichtenverkehr so gleichmäßig wie möglich zwischen ihnen aufgeteilt. Diese Kosten werden auch zum Berechnen der optimalen Route verwendet, die die Clientanwendung (z. B. Microsoft Outlook) für den Zugriff auf Öffentliche Ordner auf Remoteservern verwenden kann.

Die maximalen Kosten für Verweise auf Öffentliche Ordner, die Sie für eine Öffentliche Ordner-Datenbank festlegen können, sind der Wert 100. Auch wenn Sie die maximalen Verweiskosten für einen Server auf 100 festlegen, wird der Server möglicherweise trotzdem für Verweise verwendet. Wenn Sie die Wahrscheinlichkeit verringern möchten, dass der Server für Verweise verwendet wird, sollten Sie mit dem Domänenadministrator oder Unternehmensadministrator zusammenarbeiten, um Standortlinkkosten zu konfigurieren.

Möchten Sie wissen, welche anderen Verwaltungsaufgaben es im Zusammenhang mit Öffentlichen Ordnern gibt? Weitere Informationen finden Sie hier: Verwalten von Öffentlichen Ordnern.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Öffentliche Ordner-Datenbanken" im Thema Postfachberechtigungen.

  1. Navigieren Sie in der Konsolenstruktur zu Organisationskonfiguration > Postfach.

  2. Wählen Sie im Ergebnisbereich die gewünschte Öffentliche Ordner-Datenbank aus, die Sie ändern möchten.

  3. Klicken Sie im Aktionsbereich unterhalb des Namens der Öffentliche Ordner-Datenbank auf Eigenschaften.

  4. Klicken Sie in <Öffentliche Ordner-Datenbank > Eigenschaften auf die Registerkarte Verweis auf Öffentliche Ordner.

  5. Um anzugeben, dass Exchange die Kostendaten aus dem Active Directory-Standort zum Berechnen der Verbindungskosten für Verweise auf Öffentliche Ordner verwenden soll, klicke Sie auf Active Directory-Standortkosten verwenden. Dies ist die Standardoption.

    HinweisHinweis:
    Wenn die benutzerdefinierte Liste Verweise auf Öffentliche Ordner enthält, und Sie klicken auf Active Directory-Standortkosten verwenden, ist die Liste nicht verfügbar und wird gelöscht, wenn diese Registerkarte aktualisiert wird.
  6. Um eine benutzerdefinierte Liste mit Verweisen auf Öffentliche Ordner und die zugeordneten Kosten zu erstellen, klicken Sie auf Benutzerdefinierte Liste verwenden, auf Hinzufügen, und führen Sie dann die folgenden Schritte aus:

    1. Klicken Sie auf Durchsuchen.

    2. Wählen Sie im Dialogfeld Verweisserver auswählen den Postfachserver aus, auf dem eine Öffentliche Ordner-Datenbank gespeichert ist, und klicken Sie dann auf OK.

      HinweisHinweis:
      Sie können keinen Server auswählen, der bereits in der Liste der Server enthalten ist, die im Feld Name auf der Registerkarte Verweis auf Öffentliche Ordner angezeigt werden, und Sie können auch nicht den Server auswählen, auf dem die angegebene Öffentliche Ordner-Datenbank gespeichert wird.
    3. Weisen Sie im Feld Kosten einen Kostenwert zwischen 1 und 100 zu, und klicken Sie dann auf OK. Der Wert 1 stellt die geringsten Kosten dar. Dies bedeutet, dass das Exchange-Routing diesen Server wahrscheinlich als Replikatserver verwendet. Der Wert 100 stellt die höchsten Kosten dar. Dies bedeutet, dass das Exchange-Routing diesen Server wahrscheinlich nicht als Replikatserver verwendet.

  7. Um der Verweisliste weitere Server hinzuzufügen, klicken Sie auf der Registerkarte Verweis auf Öffentliche Ordner auf Hinzufügen, und wiederholen Sie dann die Schritte a bis c.

  8. Klicken Sie auf OK, um <Öffentliche Ordner-Datenbank> Eigenschaften zu schließen.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Öffentliche Ordner-Datenbanken" im Thema Postfachberechtigungen.

In diesem Beispiel werden Verweise auf Öffentliche Ordner konfiguriert.

Set-PublicFolderDatabase -Identity "Server1\PublicFolderDatabase01" -UseCustomReferralServerList $true -CustomReferralServerList "MBXSERVER01:1","MBXSERVER02:50"
HinweisHinweis:
Der Parameter CustomReferralServerList kann ein Array im folgenden Format annehmen: serverID:cost. Trennen Sie mehrere Server durch Kommas.

Ausführliche Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter Set-PublicFolderDatabase.

 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Anzeigen: