Richtlinienerstellungs-Assistent

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Mit dem Richtlinienerstellungs-Assistenten in Configuration Manager 2007 können Sie Configuration Manager-NAP-Richtlinien erstellen, die bei der NAP-Evaluierung (Network Access Protection, Netzwerkzugriffsschutz) verwendet werden sollen, und angeben, wann sie auf NAP-fähigen Configuration Manager 2007-Clients in Kraft treten sollen.

Richtlinien, die auf diesem Configuration Manager 2007-Standort erstellt werden, gelten für alle Computer in der Sammlung Alle Systeme und werden auf alle untergeordneten Standorte übertragen, bei denen ebenfalls NAP aktiviert ist.

Nach Abschluss der Assistenten können Sie die von Ihnen definierten Einstellungen an zwei Stellen geändert werden:

  • In den Richtlinieneigenschaften unter dem Knoten Richtlinien

  • In den Softwareupdateeigenschaften unter dem Knoten Softwareupdates

Softwareupdates können zudem mit der Option NAP-Evaluierung aktivieren des Assistenten zum Bereitstellen von Softwareupdates in die NAP-Evaluierung einbezogen oder dem Knoten Softwareupdates als Softwareupdateeigenschaft hinzugefügt werden.

noteHinweis
Wenn Computer, auf denen die ausgewählten Softwareupdates nicht installiert sind, aufgrund der Configuration Manager-NAP-Richtlinien nur noch eingeschränkten Zugriff auf das Netzwerk haben, müssen Sie sicherstellen, dass die betreffenden Softwareupdates auf einer ausreichenden Anzahl von Verteilungspunkten verfügbar sind, die als Wiederherstellungsserver fungieren, sodass rechtzeitig eine Wiederherstellung erfolgt.

Klicken Sie auf den folgenden verwandten Link, um weitere Informationen zu den einzelnen Seiten im Richtlinienerstellungs-Assistenten zu erhalten.

Liste der Benutzeroberflächenelemente

Softwareupdates für Netzwerkzugriffsschutz auswählen
Zeigt alle Softwareupdates an, die heruntergeladen wurden und in einem Softwareupdatepaket vorhanden sind. Wählen Sie ein oder mehrere Softwareupdates aus, die in die NAP-Evaluierung mit einbezogen werden sollen.

NAP-Evaluierung festlegen
Gibt an, wann die ausgewählten Softwareupdates auf den NAP-fähigen Clients aktiviert werden sollen.

ImportantWichtig
Legen Sie einen Zeitpunkt fest, der nach dem Abschluss der Replikation der Softwareupdatepakete mit den ausgewählten Softwareupdates auf die Verteilungspunkte liegt.

Die folgenden beiden Optionen sind verfügbar:

  • So bald wie möglich: Wählen Sie diese Option aus, wenn die ausgewählten Softwareupdates so bald wie möglich in die NAP-Evaluierung einbezogen werden sollen.

  • Datum und Uhrzeit: Wählen Sie einen Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit) aus, zu dem die NAP-Richtlinie in Kraft treten soll.

Seite „Zusammenfassung“
Zeigt die Seite Assistent: Seite „Zusammenfassung“ des Assistenten an.

Seite „Status“
Zeigt die Seite Assistent: Seite „Status“ des Assistenten an.

Seite „Fertigstellen des Assistenten“
Zeigt die Seite Assistent: Seite „Fertigstellen des Assistenten“ an.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: