Replizieren von Sammlungen auf untergeordnete Standorte

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Configuration Manager 2007 übermittelt an einem übergeordneten Standort erstellte Sammlungsdefinitionen an alle diesem Standort untergeordneten Standorte. Diese übermittelten Sammlungen können jedoch am untergeordneten Standort nicht geändert werden, was beabsichtigt ist. In der Configuration Manager-Konsole wird mit dem folgenden kleinen Schlosssymbol angezeigt, dass Sammlungen gesperrt sind und nicht geändert werden können:

Symbol „Gesperrte Sammlung“

Diese Sammlungen sind gesperrt, damit innerhalb einer Standorthierarchie jeweils nur eine Version einer Sammlung vorhanden ist. Aus diesem Grund können an einem übergeordneten Standort erstellte Sammlungen nur an diesem übergeordneten Standort geändert werden. (Da an einem untergeordneten Standort erstellte Sammlungen nicht auf den übergeordneten Standort repliziert werden, würden diese Änderungen nicht an den übergeordneten Standort weitergeben, wodurch mehrere Versionen der Sammlung entstünden.)

noteHinweis
Falls eine Sammlung nicht innerhalb einer Woche aktualisiert wird, sendet der Configuration Manager automatisch die gesamte Sammlung von einem primären Standort an die untergeordneten Standorte, um sicherzustellen, dass die Sammlungen synchronisiert bleiben.

Untergeordnete primäre Standorte

Untergeordnete Standorte, die primäre Standorte sind, empfangen alle Daten zu einer übermittelten Sammlung (allgemeine Daten, Mitgliedschaftsregeln und eine Liste mit untergeordneten Sammlungen) mit Ausnahme der eigentlichen Mitgliedschaftsliste, die von jedem untergeordneten primären Standort anhand seiner Standortdatenbank generiert wird. Indem der untergeordnete Standort die Mitgliedschaftsliste generiert, trägt der Configuration Manager zur Minimierung des Netzwerkverkehrs bei und erleichtert zudem das Aktualisieren der Liste.

Sie können alle Mitglieder einer gesperrten Sammlung löschen, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die Sammlung klicken und anschließend auf Inhalte löschen klicken. Falls die gelöschten Mitglieder gemäß den Mitgliedschaftsregeln am übergeordneten Standort jedoch weiterhin gültig sind, können sie erneut ermittelt und wieder in der Sammlung angezeigt werden.

Untergeordnete primäre Standorte können ebenso wie übergeordnete primäre Standorte eigene Sammlungen erstellen. Diese Sammlungen werden vollständig vom Administrator des untergeordneten Standorts verwaltet und nicht an den übergeordneten Standort weitergeleitet. Wenn der Standort über eigene untergeordnete Standorte verfügt, werden die Sammlungen an diese untergeordneten Standorte übermittelt und dort gesperrt.

Untergeordnete sekundäre Standorte

Untergeordnete sekundäre Standorte empfangen Mitgliedschaftslisten für die zu ihren Standorten gehörigen Ressourcen. Es werden nur die Mitgliedschaftslisten übermittelt, da untergeordnete Standorte keine Datenbank verwalten und über keinen Sammlungsauswerter verfügen, die Mitgliedschaftsregeln einer Sammlung also nicht verarbeiten können. Wenn eine Sammlung an einem primären Standort erneut bewertet wird, erhalten die sekundären Standorte aktualisierte Mitgliedschaftslisten, die die alten Listen ersetzen.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: