Inventur von Datenzeichenfolgen mit mehr als 254 Zeichen

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Wenn beim Ausführen einer Hardwareinventur eine Eigenschaft einer Datenklasse eine Zeichenfolge aufweist, die mehr als 254 Zeichen aufweist, werden die Inventurinformationen für diese Eigenschaft nicht verarbeitet und nicht in der Standortdatenbank gespeichert. Beispiel: Sie möchten die Datenklasse „Win32_NTEventLogFile“ inventarisieren, und ein Eintrag für eine Ereignisprotokoll-Zeichenfolge weist mehr als 254 Zeichen auf. Die inventarisierten Daten für diese Eigenschaft werden vom Verwaltungspunkt zurückgewiesen, wenn der Clientinventurbericht verarbeitet wird.

Wenn dieser Fall bei der Verarbeitung des Clientinventurberichts auftritt, werden in der Protokolldatei „MP_Hinv.log“ möglicherweise Einträge wie die folgende Meldung angezeigt:

Hinv: warning skipping instance of array property as exceeds max length. Class: "<data class name>" Property: "<data class property>"

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: