Checkliste für die Configuration Manager-Planung

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

In dieser Checkliste sind die Schritte aufgeführt, die Sie beim Planen von Microsoft System Center Configuration Manager 2007-Standorten ausführen sollten, bevor Sie diese bereitstellen. Das Ziel ist die Bereitstellung einer problemorientierten Liste von Punkten, die Sie beim Planen und vor dem Bereitstellen von Configuration Manager 2007-Standorten beachten sollten.

Die Planung von Configuration Manager 2007-Standorten wird in Vorplanungs- und Planungsphasen unterteilt.

Vorplanungsschritte für die Configuration Manager-Bereitstellung

Die folgende Checkliste enthält die Schritte für die Planung einer Configuration Manager 2007-Hierarchiebereitstellung:

 

Schritt Referenz

Diese Phase beinhaltet das Untersuchen und Dokumentieren der aktuellen Computerumgebung, das Bestimmen der Unternehmensziele und der technischen Ziele und das Erstellen des Testlabors als Vorbereitung für das Pilotprojekt.

Configuration Manager-Vorplanungsphase

Stellen Sie sicher, dass Sie über fundierte Kenntnisse über Ihre EDV-Umgebung und die unterstützende Dokumentation verfügen, bevor Sie Planungsentscheidungen für Ihre Configuration Manager-Bereitstellung treffen.

Configuration Manager-Vorplanungsphase

(Analysieren und Dokumentieren der aktuellen Netzwerk- und Computerumgebung)

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Unternehmensanforderungen und technischen Anforderungen genau kennen und wissen, wie Configuration Manager-Features Sie bei deren Erfüllung unterstützen können.

Configuration Manager-Vorplanungsphase

(Analysieren der Anforderungen und Identifizieren der Zielsetzungen)

Das Installieren von Configuration Manager 2007 in einer Produktionsumgebung ohne vorheriges Testen in einem isolierten Netzwerk kann unerwünschte und möglicherweise schädliche Auswirkungen haben. Nach der vollständigen Bereitstellung der Configuration Manager-Hierarchie sollte in allen Phasen der Configuration Manager-Bereitstellung (von der Vorplanung bis zu alltäglichen Vorgängen) ein Testlabor verwendet werden.

Configuration Manager-Vorplanungsphase

(Einrichten einer Testumgebung)

Mit den Arbeitsblättern in diesem Abschnitt können Sie die Planung und Konfiguration von Configuration Manager-Standorten und -Clients vorbereiten.

Vorplanungsarbeitsblätter für Configuration Manager

Planungsschritte für die Configuration Manager-Bereitstellung

Die folgende Checkliste enthält die Vorplanungsschritte für eine Configuration Manager 2007-Hierarchiebereitstellung:

 

Schritt Referenz

In dieser Phase ergänzen Sie die Projektplandokumente mit Details zum Configuration Manager 2007-Hierarchieentwurf, zum Pilotprojekt, zur Configuration Manager 2007-Bereitstellung, zur Verwendung von Configuration Manager 2007-Features und zur Sicherheits- und Wiederherstellungsplanung. Testen Sie beim Ausführen dieser Schritte Konfigurationsvarianten und Bereitstellungsszenarien in der Testumgebung.

Configuration Manager-Planungsphase

Ein Configuration Manager 2007-Standort kann mehrere Domänen innerhalb einer Active Directory-Gesamtstruktur oder sogar innerhalb mehrerer Active Directory-Gesamtstrukturen umfassen.

Configuration Manager in mehreren Active Directory-Gesamtstrukturen

Durch den richtigen Schutz der Verwaltungssysteme können Sie sicherstellen, dass keine unautorisierten Personen mithilfe der Verwaltungssysteme auf die Computer der Organisation zugreifen oder sie außer Betrieb setzen können.

Planen von Sicherheit und Datenschutz in Configuration Manager

Planen Sie, welche Ermittlungsmethoden für Ihre Configuration Manager 2007-Standorte aktiviert werden sollen.

Planen der Configuration Manager-Ermittlung

Sie müssen bestimmen, welche Clientinstallationsmethoden Sie für Ihre Configuration Manager 2007-Standorte aktivieren möchten.

Planen und Bereitstellen von Clients für Configuration Manager 2007

Client-Agent-Einstellungen sind im allgemeinen standortspezifisch. Sie gelten für alle Clients eines Standorts.

Arbeitsblatt für die Client-Agent-Planung

Sie sollten sich die Strukturen aller Configuration Manager 2007-Standorte oder Configuration Manager 2007-Standorthierarchien genau überlegen, wenn für Ihr Unternehmen mehrere Standorte vorgesehen sind.

Arbeitsblatt zur Standortplanung

Planen Sie außerdem, welche Standortsystemrollen aktiviert werden müssen und welchen Servern diese Standortsystemrollen innerhalb des Standorts zugewiesen werden sollen.

Planen von Configuration Manager-Standortsystemen

Computer werden Configuration Manager 2007-Standorten als Clients zugewiesen, und zwar entsprechend den Standortgrenzen, die in der Configuration Manager-Konsole konfiguriert werden.

Planen von Configuration Manager-Grenzen

Sicherungs- und Wiederherstellungsanforderungen sollten möglichst früh während der Configuration Manager 2007-Bereitstellung berücksichtigt werden.

Planen der Sicherung und Wiederherstellung

Mithilfe der Arbeitsblätter in diesem Abschnitt können Sie die Planung und Konfiguration von Configuration Manager-Standorten und -Clients vorbereiten.

Configuration Manager-Planungsarbeitsblätter

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: