Dialogfeld „Neue Roaminggrenze“

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Mit diesem Dialogfeld schließen Sie IP-Subnetze, IP-Adressbereiche und Active Directory-Standorte in die Roaminggrenzen eines Standorts ein.

Liste der Benutzeroberflächenelemente

Dieses Dialogfeld enthält folgende Elemente:

Grenztyp
Gibt den Bereich des Netzwerks an, der Roamingclients den Zugriff auf Verteilungspunkte bereitstellt.

Die folgenden Optionen sind verfügbar:

  • IP-Subnetz: Gibt ein Internet Protocol-Subnetz an. Sie müssen das IP-Subnetz im Feld Subnetz-ID angeben.

  • Active Directory-Standort: Gibt einen Active Directory-Domänendienststandort an. Sie müssen den Active Directory-Standortnamen im Feld Standortname angeben.

  • IP-Adressbereich: Gibt den Bereich der IP-Adressen an, der in die Standortgrenze aufgenommen werden soll. In den Feldern Start-IP-Adresse und End-IP-Adresse müssen Sie die Start- und die End-IP-Adresse angeben.

    IP-Adressbereiche eignen sich besonders für Clients, die auf RAS- oder VPN-Server zugreifen. Da Clients, die Verbindungen mit RAS- und VPN-Servern herstellen, normalerweise die IP-Subnetzmaske 255.255.255.255 verwenden, entspricht jede Adresse einem Subnetz.

Subnetz-ID
Gibt das Subnetz an, das Zugriff auf den Verteilungspunkt gewährt. Diese Option ist nur verfügbar, wenn die Option IP-Subnetz ausgewählt ist.

Standortname
Gibt den Namen des Active Directory-Domänendienststandorts an, der Zugriff auf den Verteilungspunkt gewährt (maximal 63 Zeichen). Diese Option ist nur verfügbar, wenn die Option Active Directory-Standort ausgewählt ist.

Start-IP-Adresse
Gibt die IP-Adresse an, die den Anfang des Bereichs darstellt, den Sie für die Standortgrenze festlegen möchten. Diese Option ist nur verfügbar, wenn die Option IP-Adressbereich ausgewählt ist.

End-IP-Adresse
Gibt die IP-Adresse an, die das Ende des Bereichs darstellt, den Sie für die Standortgrenze festlegen möchten. Diese Option ist nur verfügbar, wenn die Option IP-Adressbereich ausgewählt ist.

Zur Grenze für lokales Roaming erklären
Gibt an, ob diese Grenze vom Configuration Manager als Grenze für das lokale Roaming betrachtet wird.

Zur Grenze für Remoteroaming erklären
Gibt an, ob diese Grenze vom Configuration Manager als Grenze für das Remoteroaming betrachtet wird.

OK
Speichert die Änderungen und schließt das Dialogfeld.

Abbrechen
Schließt das Dialogfeld, ohne die Änderungen zu speichern.

Hilfe
Öffnet das Hilfethema zu diesem Dialogfeld.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: