Löschen einer Softwareupdatebereitstellung

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Softwareupdatebereitstellungen in Configuration Manager 2007 können im Konsolenstrukturknoten Bereitstellungsverwaltung gelöscht werden. Nach dem Löschen der Bereitstellung wird das Bereitstellungsobjekt vom Standortserver und allen untergeordneten Standorten entfernt. Die Clientrichtlinien werden aktualisiert, und nach dem nächsten Richtlinienzyklus des Clientcomputers werden die Softwareupdates in der Bereitstellung nicht mehr als verfügbar angezeigt oder an den konfigurierten Stichtagen installiert. Das Löschen einer Bereitstellung hat keine Auswirkungen auf die Softwareupdates, die bereits auf Clients installiert wurden, auf die Pakete, die in der Bereitstellung verwendet wurden, die NAP-Richtlinien, die als Teil der Bereitstellung erstellt wurden, oder Vorlagen, die in der Bereitstellung verwendet oder erstellt wurden.

Gehen Sie zum Löschen einer Bereitstellung wie folgt vor.

So löschen Sie eine Softwareupdatebereitstellung

  1. Wechseln Sie in der Configuration Manager-Konsole zu System CenterConfiguration Manager > Standortdatenbank > Computerverwaltung > Softwareupdates > Bereitstellungsverwaltung.

  2. Klicken Sie im Ergebnisbereich mit der rechten Maustaste auf eine oder mehrere Bereitstellungen, und klicken Sie dann auf Löschen.

  3. Klicken Sie zum Bestätigen des Löschvorgangs auf Ja.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: