Konfigurieren der für Wake-On-LAN verwendeten Ports

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Wenn ein Standort für Wake-On-LAN aktiviert ist, können Reaktivierungspakete entweder mit der Übertragungsmethode Unicast (Standard) oder subnetzgesteuerten Broadcasts übertragen werden. Der Standardport für die Reaktivierungsübertragung ist UDP-Port 9. Auf der Registerkarte Ports unter den Standorteigenschaften können Sie jedoch auch einen alternativen UDP-Port auswählen.

Gehen Sie wie folgt vor, um die Portnummer für Wake-On-LAN-Pakete zu konfigurieren.

So konfigurieren Sie die Ports zur Verwendung von Wake-On-LAN

  1. Wechseln Sie in der Configuration Manager-Konsole zu System CenterConfiguration Manager > Standortdatenbank > Standortverwaltung.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf <Standortcode> – <Standortname>, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  3. Stellen Sie sicher, dass im Dialogfenster „Standorteigenschaften“ auf der Registerkarte Ports die Option Wake-on-LAN (UDP) als aktiver Port ausgewählt ist, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf diesen Eintrag, und wählen Sie dann die Option Eigenschaften aus.

  4. Geben Sie im Dialogfeld Portdetail die Portnummer an, die Sie für Reaktivierungsübertragungen verwenden möchten, und klicken Sie auf OK.

  5. Klicken Sie zum Schließen des Dialogfelds „Standorteigenschaften“ auf OK.

    noteHinweis
    Informationen zu den Optionen auf der Registerkarte Standorteigenschaften: Registerkarte „Ports“, siehe Standorteigenschaften: Registerkarte „Ports“ ausgewählt wurde.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: