Informationen zu Zustandsmeldungen

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Letzte Aktualisierung – November 2007

Zustandsmeldungen werden von Configuration Manager 2007-Clients mithilfe eines neuen, in das Produkt integrierten Nachrichtensystems gesendet, mit dem Clients aufgrund wichtiger Zustandsänderungen Nachrichten an Standortsysteme senden können. Zustandsmeldungen unterscheiden sich von Statusmeldungen. Statusmeldungen enthalten Informationen zum Komponentenverhalten und Datenfluss. Zustandsmeldungen hingegen stellen einen Snapshot des Zustands eines Prozesses zu einem bestimmten Zeitpunkt zur Verfügung.

Zustandsmeldungen können bei der Problembehandlung nützlich sein. Sie können damit z. B. identifizieren, in welcher Phase ein Prozess nicht ausgeführt werden konnte oder beendet wurde. Die Zustandsmeldungen „Warten auf das Abschließen einer anderen Installation“ oder „Vor Ausführen der Installation ist ein Neustart erforderlich“ können z. B. Informationen zu einem Prozess zu einem bestimmten Zeitpunkt enthalten. Mithilfe von Zustandsmeldungen kann auch die ordnungsgemäße Funktion von Prozessen überprüft werden. Informationen zum Verwenden von Zustandsmeldungsänderungen in Clientprotokollen finden Sie beispielweise unter Überprüfen, ob Clients mithilfe des Netzwerkzugriffsschutzes erfolgreich wiederhergestellt wurden.

Der Fallbackstatuspunkt verwendet ausschließlich Zustandsmeldungen, um die verschiedenen Zustände der Clientbereitstellung zu melden und die Clientkommunikation zu überwachen. Mit diesen Zustandsmeldungen kann z. B. gemeldet werden, ob ein Client erfolgreich installiert wurde, ob er zwar erfolgreich installiert wurde, aber einen Neustart erfordert, ob bei der Zuweisung des Clients zu einem Standort ein Fehler aufgetreten ist, ob er auf die Kommunikation im einheitlichen Modus umgeschaltet wurde oder ob der Client aufgrund von Problemen mit dem Zertifikat nicht mit seinem Verwaltungspunkt kommunizieren kann. Weitere Informationen dazu, welche Berichte den Fallbackstatuspunkt zum Weitergeben von Clientmeldungen verwenden, finden Sie unter Informationen zu Berichten für Configuration Manager-Clients. Weitere Informationen zum Fallbackstatuspunkt finden Sie unter Informationen zum Fallbackstatuspunkt in Configuration Manager.

An den Fallbackstatuspunkt gesendete Zustandsmeldungen werden dann zum Verwaltungspunkt weitergeleitet. Einige Zustandsmeldungen werden jedoch direkt von Clients an den Verwaltungspunkt weitergeleitet. Clients senden Kompatibilitätsinformationen beispielsweise von zugewiesenen Konfigurationsbasislinien unter Verwendung von Zustandsmeldungen an den Verwaltungspunkt. Weitere Informationen zu den mit der Verwaltung gewünschter Konfigurationen verwendeten Zustandsmeldungen finden Sie unter Kompatibilität, die in der Verwaltung gewünschter Konfigurationen als Zustandsmeldungen und Statusmeldungen versendet werden.

Standardmäßig sammeln Clients ihre Zustandsmeldungen und senden Sie alle 15 Minuten an ihren Standort. Diese Frequenz kann durch Konfigurieren des Werts Zustandsmeldungs-Berichtszyklus (Minuten) geändert werden. (Weitere Informationen zum Konfigurieren dieses Werts finden Sie unter Eigenschaften von Computerclient-Agent: Registerkarte „Allgemein“.)

In einigen Fällen kann es beim Zustandsmeldungssystem zu Rückständen kommen, wenn eine große Anzahl von Clients Zustandsmeldungen sendet und diese nicht rechtzeitig verarbeitet werden können. Dies kann wiederum zu einer Verzögerung bei der Anzeige aktueller Informationen in den Berichten und sogar zu fehlenden Informationen führen. Weitere Informationen zu diesem Problem und zu dessen Vermeidung finden Sie unter Problembehandlung bei Zustandsmeldungsrückständen.

Zustandsmeldungen werden mit Softwareupdates, dem Netzwerkzugriffsschutz (Network Access Protection, NAP), der Verwaltung gewünschter Konfigurationen, der Clientbereitstellung und der Clientkommunikation verwendet. Meist sehen oder verwenden Administratoren Zustandsmeldungen zu Prozessen nicht direkt. Zustandsmeldungen werden im Gegensatz zu Statusmeldungen nicht mithilfe eines Viewers angezeigt. Stattdessen werden Administratoren die Informationen der Zustandsmeldungen in Berichten und Clientprotokolldateien zur Verfügung gestellt.

Eine Liste von Statusmeldungen finden Sie unter Zustandsmeldungen in Configuration Manager 2007.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: