Anzeigen der Kompatibilität eines einzelnen Computers

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Wenn ein Clientcomputer in Configuration Manager 2007 zugewiesene Konfigurationsbasislinien heruntergeladen und seine Kompatibilität damit bewertet hat, meldet er die Kompatibilitätsergebnisse dem zugewiesenen Standort. Sie können die Kompatibilitätsinformationen mithilfe verschiedener Prozeduren anzeigen:

  • Führen Sie einen Bericht der Verwaltung gewünschter Konfigurationen vom Berichterstattungspunkt aus.

  • Verwenden Sie Configuration Manager auf dem Clientcomputer.

So zeigen Sie die Kompatibilität eines Computers durch Ausführen eines Berichts an

  1. Wechseln Sie in der Configuration Manager-Konsole zu System CenterConfiguration Manager > Standortdatenbank > Computerverwaltung > Berichterstattung > Berichte.

  2. Klicken Sie im Knoten Berichte auf die Spalte Kategorie, um die Berichte zu sortieren und so die Suche nach Berichten zur Verwaltung gewünschter Konfigurationen zu erleichtern.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Bericht Kompatibilität eines Computers, geordnet nach Konfigurationsbasislinie, und klicken Sie auf Ausführen.

  4. Geben Sie im Textfeld Computername den Computernamen ein, oder klicken Sie auf Werte, und wählen Sie ihn aus einer Liste aus.

  5. Klicken Sie auf Anzeigen, um den Bericht anzuzeigen. Die Liste der Konfigurationsbasislinien wird angezeigt. Außerdem wird angegeben, ob der Computer mit den einzelnen Konfigurationsbasislinien kompatibel bzw. nicht kompatibel war. Sie können weitere Details dazu anzuzeigen, welches Konfigurationselement nicht kompatibel war, indem Sie einen Drilldown zur jeweiligen Konfigurationsbasislinie ausführen und den Bericht Details zur Kompatibilität bezüglich einer Konfigurationsbasislinie anzeigen.

  6. Schließen Sie den Bericht.

So zeigen Sie die Kompatibilität eines Computers mithilfe von Systems Management auf dem Clientcomputer an

  1. Doppelklicken Sie zum Anzeigen der Eigenschaften in der Systemsteuerung des Clientcomputers auf Configuration Manager.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Konfigurationen, und zeigen Sie die Liste der zugewiesenen Konfigurationsbasislinien an.

  3. Zeigen Sie die Spalte Kompatibilitätszustand für jede Konfigurationsbasislinie an:

    • Kompatibel: Der Clientcomputer ist mit der bewerteten Konfigurationsbasislinie kompatibel.

    • Nicht kompatibel: Der Clientcomputer ist nicht mit der bewerteten Konfigurationsbasislinie kompatibel.

    • Unbekannt: Der Clientcomputer hat die Bewertung der Konfigurationsbasislinie noch nicht ausgeführt. Initiieren Sie ggf. die Bewertung außerhalb des Zeitplans für die Kompatibilitätsbewertung. Dazu wählen Sie die zu bewertenden Konfigurationsbasislinien aus, und klicken Sie auf Bewerten.

    noteHinweis
    Falls Sie auf dem Clientcomputer lokale Administratorrechte haben, können Sie Details jeder bewerteten Konfigurationsbasislinie anzeigen, um zu bestimmen, welches Konfigurationselement den Status „Nicht kompatibel“ meldet. Dazu wählen Sie die Konfigurationsbasislinie aus, und klicken Sie auf Bericht anzeigen.

  4. Klicken Sie auf OK.

    noteHinweis
    Weitere Informationen zu den Optionen auf der Registerkarte Konfigurationen finden Sie unter Configuration Manager-Eigenschaften: Registerkarte „Konfigurationen“.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: