Informationen zum optionalen Alias

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Das Microsoft System Center Configuration Manager 2007-Aliasnamenfeature bietet eine Möglichkeit, einer Attributklasse einen alternativen Namen zuzuweisen. In der Regel ist dies ein kürzerer Name. Die Verwendung langer Aliase kann jedoch verhindern, dass alle Daten in einer Abfrage angezeigt werden. Die Angabe eines Alias ist optional, erleichtert aber das Lesen der WQL-Syntax (WBEM Query Language), wenn Sie sich in der Abfragesprachenansicht befinden. In der Entwurfsansicht wird der Aliasname mit dem internationalisierten Attributklassennamen angezeigt.

Generell ist das Zuweisen eines Aliasnamens optional. Für einige komplexe Abfragen ist die Verwendung des Aliasfeatures jedoch erforderlich. Für diese Fälle sollten Sie über WQL-Kenntnisse verfügen. Weitere Informationen zu WQL finden Sie im Microsoft System Center Configuration Manager 2007 Software Development Kit (SDK).

Wenn Sie das Dialogfeld Attribut auswählen zum Zuweisen eines Aliasnamens verwenden, wird ein Dropdown-Listenfeld angezeigt. Da die Dropdownliste beim ersten Zuweisen eines Aliasnamens zu einer Attributklasse leer ist, müssen Sie einen Namen in das Feld eingeben. Anschließend werden bei jedem Zuweisen eines Aliasnamens für eine Attributklasse alle zuvor zugewiesenen Namen für diese Klasse in der Dropdownliste angezeigt. Sie können einen zuvor zugewiesenen Aliasnamen auswählen oder einen neuen Aliasnamen angeben. Sofern Sie jedoch keine komplexe Abfrage erstellen, für die ein neuer Aliasname erforderlich ist, sollten Sie einen vorhandenen Aliasnamen auswählen. Auf diese Weise wird verhindert, dass von Configuration Manager 2007 im Dialogfeld Eigenschaften der Abfrageanweisung auf der Registerkarte Verknüpfungen automatisch unnötige Verknüpfungsvorgänge erstellt werden, die die Abfrage verkomplizieren.

Wenn Sie das Dialogfeld Attribut auswählen über die Registerkarte Verknüpfungen öffnen, haben Sie nur die Option, einen zuvor zugewiesenen Aliasnamen zu ändern. Sie können einer Attributklasse über die Registerkarte „Verknüpfungen“ nur dann einen Aliasnamen zuweisen, wenn bereits einer angegeben wurde.

CautionVorsicht
Stellen Sie beim Angeben eines Aliasnamens für eine Attributklasse sicher, dass der neue Aliasname nicht bereits einer anderen Attributklasse zugewiesen ist. Sie können Aliasnamen anhand der Abfragesyntax auf der Registerkarte Verknüpfungen überprüfen.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: