Verwenden des Nichtkompatibilitätsschweregrads

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Der Nichtkompatibilitätsschweregrad in Configuration Manager 2007 erstellt Windows-Anwendungsereignismeldungen auf nicht kompatiblen Clientcomputern und sendet Nichtkompatibilitätsinformationen in Statusmeldungen an den Configuration Manager-Standort.

Mit diesen Statusmeldungen in Configuration Manager 2007 können Sie mit den folgenden Prozeduren nach Nichtkompatibilitätsergebnissen filtern.

So verwenden Sie den Nichtkompatibilitätsschweregrad in Configuration Manager 2007

  1. Wechseln Sie in der Configuration Manager-Konsole zu System CenterConfiguration Manager > Standortdatenbank > Computerverwaltung > Verwaltung gewünschter Konfigurationen, und verwenden Sie die Dropdownliste Minimalen Schweregrad auswählen. Um z. B. alle definierten Konfigurationsbasislinien anzuzeigen, wählen Sie Informationen – keine Windows-Ereignismeldungen aus. Um Konfigurationsbasislinien anzuzeigen, die bei Nichtkompatibilität den Status „Informationen“ oder „Warnung“ aber nicht „Kritisch“ melden, wählen Sie Warnung aus.

  2. Wechseln Sie in der Configuration Manager-Konsole zu System CenterConfiguration Manager > Standortdatenbank > Computerverwaltung > Berichterstattung > Berichte, und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Bericht Zusammenfassung zur Kompatibilität, geordnet nach Konfigurationselement. Auf der Seite Berichtinformationen können Sie die Ergebnisse des Berichts durch Angabe des minimalen Schweregrads filtern, bevor Sie auf Anzeige klicken.

  3. Definieren Sie eine Abfrage, um eine Sammlung automatisch für die Softwareverteilung mit Clientcomputern aufzufüllen, die einen Nichtkompatibilitätsstatus für ein Anwendungskonfigurationselement melden. Sie können die Abfrage durch Definition des minimalen Schweregrads optimieren, sodass z. B. nur nicht kompatible Clientcomputer, die den minimalen Schweregrad „Fehler“ melden, die Softwareverteilung mithilfe einer obligatorischen Ankündigung erhalten.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: