Erstellen von startbaren Tasksequenzmedien

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Mit dieser Prozedur können Sie Medien zum Ausführen einer Tasksequenz auf einem neuen Computer erstellen. Sie können die Medientypen CD, DVD oder USB erstellen. Startbare Tasksequenzmedien können nur an dem Standort verwendet werden, an dem sie erstellt wurden. Dies gewährleistet, dass Pakete, auf die die Tasksequenz verweist, für die Tasksequenz verfügbar sind.

Gehen Sie wie folgt vor, um startbare Tasksequenzmedien zu erstellen:

Erstellen von startbaren Tasksequenzmedien

  1. Wechseln Sie in der Configuration Manager-Konsole zu System Center Configuration Manager > Standortdatenbank > Computerverwaltung > Betriebssystembereitstellung > Tasksequenzen.

  2. Um den Tasksequenzmedien-Assistenten zu starten, wählen Sie das Menü Aktionen und dann Tasksequenzmedien erstellen aus. Sie können auch im Bereich Aktionen auf Tasksequenzmedien erstellen klicken.

  3. Wählen Sie auf der Seite Medientyp wählen die Option Startbare Medien aus, und klicken Sie auf Weiter.

  4. Geben Sie auf der Seite Medientyp den Medientyp an, den Sie mit der jeweiligen Systembereitstellung verwenden möchten. Sie können CD, DVD oder ein USB-Flashlaufwerk als Medientyp angeben.

  5. Geben Sie den Namen der zu erstellenden Mediendatei in der Zeile Mediendatei ein. Die Dateien werden von Configuration Manager 2007 in der Mediendatei gespeichert. Wenn mehrere Datenträger erforderlich sind, wird von Configuration Manager 2007 am Ende jedes erforderlichen Datenträgers eine Sequenznummer angehängt. Wenn Sie USB-Medien verwenden, geben Sie den Buchstaben für das Laufwerk an, das zum Speichern der Dateien verwendet werden soll. Verwenden Sie dazu die Dropdownliste.

    noteHinweis
    Wenn Sie eine Tasksequenz mithilfe von USB-Medien initiieren, müssen Sie das USB-Medium so lange angeschlossen lassen, bis das vollständige Betriebssystem erfolgreich gestartet wurde.

  6. Auf der Seite Sicherheit können Sie ein Kennwort angeben, um die Medien zu schützen oder festlegen, dass die Medien ein selbstsigniertes Zertifikat anfordern müssen. Sie können ein vorhandenes Zertifikat importieren, indem Sie Zertifikat importieren auswählen und auf die Schaltfläche Durchsuchen klicken, um das zu verwendende Zertifikat zu suchen. Sie sollten stets ein Kennwort zuweisen oder ein Zertifikat anfordern, um die startbaren Medien und Ihren Configuration Manager 2007-Standort zu schützen.

  7. Geben Sie auf der Seite Startabbild das Startabbild an, das von den Startmedien ausgeführt wird. Die von Ihnen angegebenen Medien werden zum Starten des neuen Computers verwendet. Daher muss das angegebene Startabbild die entsprechende Architektur (x86, x64) aufweisen und die jeweiligen Gerätetreiber für den Bereitstellungszielcomputer beinhalten. Um Verteilungspunkte von untergeordneten Standorten anzuzeigen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Verteilungspunkte aus untergeordneten Standorten anzeigen.

  8. Auf der Seite Bestätigung können Sie die Zusammenfassung anzeigen und auf Fertig stellen klicken, um den Assistenten abzuschließen.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: