Aufgaben für die Configuration Manager-Clientzuweisung

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Nachdem ein Configuration Manager 2007-Client installiert wurde, muss er einem Standort zugewiesen werden, bevor er verwaltet werden kann.

Bevor Sie einem Standort Clients zuweisen, müssen Sie sicherstellen, dass eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist:

  • Der Standort muss in den Active Directory-Domänendiensten veröffentlicht werden, und die Clients befinden sich in derselben Active Directory-Gesamtstruktur wie der Standortserver.

  • In der Configuration Manager 2007-Hierarchie ist ein Serverlocatorpunkt bereitgestellt, und die Clients können diesen entweder automatisch suchen oder sind ihm direkt zugewiesen.

Die Ausnahme von diesen Anforderungen für die Standortzuweisung besteht dann, wenn Sie einen Client einem internetbasierten Standort zuweisen, der keine Clients im Intranet verwaltet. In diesem Szenario weisen Sie den Standort dem Client direkt zu, und es müssen keine Informationen von den Active Directory-Domänendiensten oder einem Serverlocatorpunkt abgerufen werden.

Weitere Informationen zur Standortzuweisung finden Sie unter Informationen zur Clientstandortzuweisung in Configuration Manager und Bestimmen, ob ein Serverlocatorpunkt für Configuration Manager-Clients erforderlich ist.

Klicken Sie im folgenden Abschnitt auf einen der Links, um Informationen zur Vorgehensweise beim Zuweisen von Clients zu Standorten zu erhalten.

Inhalt dieses Abschnitts

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: