Installieren eines sekundären Standorts mithilfe des Configuration Manager-Setups

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Letzte Aktualisierung des Themas – November 2007

Sie können einen sekundären Standort über das Configuration Manager 2007-Installationsmedium installieren. Sie können aber auch eine Verbindung mit den Installationsdateien auf einem zugeordneten Netzwerklaufwerk, Festplattenlaufwerk oder Wechselspeichermedium am sekundären Standort herstellen.

So installieren Sie einen sekundären Standort mithilfe des Configuration Manager-Setups

  1. Stellen Sie sicher, dass der Computer, den Sie als sekundären Standort einrichten möchten, alle Hardware- und Softwareanforderungen für Configuration Manager-Standortsysteme erfüllt. Weitere Informationen zu vom Configuration Manager unterstützten Konfigurationen finden Sie unter Von Configuration Manager unterstützte Konfigurationen.

  2. Melden Sie sich am neuen sekundären Standortservercomputer mit einem Konto an, das über lokale Administratorrechte verfügt.

  3. Legen Sie das Configuration Manager 2007-Installationsmedium in das Laufwerk des Servers ein, oder klicken Sie auf die Datei spash.hta, die sich im Stammverzeichnis des Verzeichnisses mit den Installationsdateien bzw. Quelldateien befindet, die auf ein lokales Laufwerk des Servers kopiert wurden.

  4. Klicken Sie auf Configuration Manager 2007.

  5. Klicken Sie auf der Seite Willkommen auf Weiter.

  6. Klicken Sie auf der Seite mit den Configuration Manager-Setupoptionen auf Configuration Manager-Standortserver installieren.

  7. Klicken Sie auf der Seite Microsoft-Software-Lizenzbedingungen auf Ich akzeptiere diese Lizenzbedingungen und anschließend auf Weiter.

  8. Wählen Sie auf der Konfigurationsseite mit den Configuration Manager-Einstellungen die Installation von Configuration Manager mit Benutzerdefinierten Einstellungen aus.

  9. Wählen Sie auf der Seite zur Auswahl des Configuration Manager-Standorttyps die Option Sekundärer Standort aus.

  10. Klicken Sie auf der Seite Zielordner auf Weiter, um die Installationsdateien des sekundären Standorts im Standardverzeichnis zu installieren, oder geben Sie ein benutzerdefiniertes Installationsverzeichnis ein.

  11. Geben Sie auf der Seite mit den Configuration Manager-Standortinformationen einen eindeutigen dreistelligen Standortcode und einen Namen für den betreffenden Standort ein, und klicken Sie dann auf Weiter.

  12. Geben Sie auf der Seite mit den Einstellungen des übergeordneten Configuration Manager-Standorts den Standortcode des übergeordneten Standorts und den Namen des primären Standortservers ein, mit dem der sekundäre Standort eine Verbindung herstellen soll.

  13. Wählen Sie auf der Seite Aktualisierte Voraussetzungskomponenten die entsprechende Option zur Abfrage der Voraussetzungskomponentendateien für den Client aus. Die Dateien können entweder während des Setups heruntergeladen werden, oder Sie geben einen anderen Speicherort mit bereits heruntergeladenen Dateien an.

  14. Geben Sie auf der Seite Pfad zu aktualisierten Voraussetzungskomponenten einen Speicherort für Client-Voraussetzungskomponentendateien an, die während des Setups herunterzuladen sind, oder wählen Sie den Speicherort von Client-Voraussetzungskomponenten, die bereits heruntergeladen wurden.

    noteHinweis
    Die Setup-Befehlszeilenoption /download <Pfad zu Dateien> kann zum Herunterladen von Clientvoraussetzungs-Komponentendateien verwendet werden, ohne den vollständigen Setup-Assistenten für Configuration Manager auszuführen.

  15. Prüfen Sie auf der Seite Zusammenfassung die Übersichtsdetails für die Installation des sekundären Standorts, bevor Sie fortfahren. Klicken Sie zum Ändern von Details so lange auf Zurück, bis Sie auf der Seite des Assistenten angelangt sind, auf der Sie die betreffenden Details festgelegt haben. Wechseln Sie nach Abschluss der Änderungen zur Seite Zusammenfassung zurück. Um die Installation des sekundären Standorts zu starten, klicken Sie auf Weiter.

  16. Wenn die Voraussetzungsprüfung abgeschlossen ist, überprüfen Sie Meldungen im Ergebnisbereich der Seite Voraussetzungsprüfung, um sicherzustellen, dass alle Voraussetzungen erfüllt sind bzw. dass das Configuration Manager-Setup nicht erfüllte Voraussetzungen erfüllen kann, damit die Installation fortgesetzt werden kann. Falls das Configuration Manager-Setup erkannte Probleme nicht beheben kann, überprüfen Sie die Datei ConfigMgrPrereq.log im Stammverzeichnis des Systemlaufwerks auf weitere Informationen zum manuellen Beheben der Probleme. Kehren Sie nach dem Beheben aller erkannten Voraussetzungsfehler zur Seite Prüfung der Voraussetzungen für die Installation zurück, und führen Sie die Installationsvoraussetzungsprüfung erneut aus.

    ImportantWichtig
    Das Configuration Manager-Setup kann erst fortgesetzt werden, wenn alle Voraussetzungsprüfungen fehlerfrei abgeschlossen wurden.

  17. Überprüfen Sie die Seite Installationszusammenfassung, um die Schritte zu bestimmen, die von Configuration Manager 2007 bei der Installation des sekundären Standorts ausgeführt werden.

  18. Auf der Seite Bestätigung wird angezeigt, ob die Installation erfolgreich war. Außerdem sind hier die Details zur Installation des sekundären Standorts angegeben.

    noteHinweis
    Wenn der sekundäre Standort erfolgreich installiert wurde, müssen Sie die Adresse des sekundären Standorts in der Configuration Manager-Konsole des übergeordneten Standorts manuell erstellen und sicherstellen, dass das Computerkonto des sekundären Standortservers zur lokalen Gruppe SMS_SiteToSiteConnection_<Standortcode> auf dem primären Standortservercomputer hinzugefügt wurde, damit eine Kommunikation zwischen den Standorten möglich ist.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: