Eigenschaften von Softwaremessungsregeln: Registerkarte „Allgemein“

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Auf der Registerkarte Allgemein des Configuration Manager 2007-Dialogfelds Eigenschaften von Softwaremessung können Sie die Details der Programmdatei angeben, für die Sie eine Softwaremessungsregel erstellen möchten.

Diese Registerkarte enthält folgende Elemente:

Name
Gibt den Namen der Softwaremessungsregel an. Der Name sollte eindeutig und beschreibend sein. Er darf bis zu 256 Zeichen lang sein. Wenn Sie die zu messende Programmdatei mithilfe der Schaltfläche Durchsuchen auswählen, wird dieses Feld automatisch aufgefüllt, wenn im Dateiheader Produktinformationen vorhanden sind.

Dateiname
Gibt den Namen der zu messenden Programmdatei an. Klicken Sie auf Durchsuchen, um das Dialogfeld Öffnen anzuzeigen. In diesem Dialogfeld können Sie die Programmdatei auswählen, die in die Softwaremessungsregel eingeschlossen werden soll.

noteHinweis
Wenn Sie den Namen der ausführbaren Datei im Feld Dateiname eingeben, wird nicht überprüft, ob diese Datei vorhanden ist oder ob sie die erforderlichen Headerinformationen enthält. Wenn möglich sollten Sie die zu messende ausführbare Datei immer mithilfe der Schaltfläche Durchsuchen angeben.

Der Dateiname darf keine Platzhalterzeichen enthalten.

Dieses Feld ist optional, wenn ein Wert für Ursprünglicher Dateiname angegeben ist.

Ursprünglicher Dateiname
Gibt den Namen der zu messenden Programmdatei an. Dabei wird der Dateiname aus dem Dateiheader gelesen. Verwenden Sie diese Option, wenn die Datei umbenannt wurde, Sie die Datei aber anhand des ursprünglichen Namens messen möchten.

noteHinweis
Der ursprüngliche Dateiname darf keine Platzhalterzeichen enthalten.

Dieses Feld ist optional, wenn ein Wert für Dateiname angegeben ist.

Version
Gibt die Version der zu messenden Programmdatei an. Sie können das Platzhalterzeichens * stellvertretend für eine beliebige Zeichenfolge und das Platzhalterzeichen ? stellvertretend für ein beliebiges einzelnes Zeichen angeben. Wenn Sie alle Versionen einer ausführbaren Datei messen möchten, verwenden Sie den Standardwert (*).

noteHinweis
Dieses Feld ist nicht erforderlich. Wenn Sie das Feld aber leer lassen, bringt die Configuration Manager 2007-Softwaremessung dieses Feld nur in Übereinstimmung, wenn das Versionsfeld im Programmdateiheader ebenfalls leer ist. Es wird empfohlen, für dieses Feld einen Wert oder das Platzhaltersymbol (*) einzugeben, um es mit jeder beliebigen Version der Programmdatei in Übereinstimmung zu bringen.

Sprache
Gibt die Sprache der zu messenden Programmdatei an. Der Standardwert ist English (United States). Wenn Sie eine zu messende ausführbare Datei mithilfe der Schaltfläche Durchsuchen auswählen, wird dieses Feld automatisch aufgefüllt, wenn Sprachinformationen im Dateiheader vorhanden sind. Um alle Sprachversionen einer Datei zu messen, wählen Sie in der Dropdownliste den Eintrag - Beliebig - aus.

Kommentar
Gibt eine optionale Beschreibung der Softwaremessungsregel an.

Standortcode
Der Configuration Manager 2007-Standortcode, für den die Softwaremessungsregel gilt.

Diese Regel gilt für den angegebenen Standort und alle untergeordneten Standorte.
Gibt an, ob die Softwaremessungsregel für alle Configuration Manager 2007-Standorte der unteren Ebene sowie für den Standort gelten soll, der in Standortcode angegeben ist.

OK
Speichert die Änderungen und schließt das Dialogfeld.

Abbrechen
Schließt das Dialogfeld, ohne die Änderungen zu speichern.

Übernehmen
Speichert die Änderungen und lässt das Dialogfeld angezeigt.

Hilfe
Öffnet das Hilfethema zu dieser Registerkarte des Dialogfelds.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: