Tasksequenzoptionen: Tasksequenzvariable

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Mit der Tasksequenzvariablen-Bedingung können Sie überprüfen, ob eine Tasksequenzvariable vorhanden ist. Sie können damit auch den Wert dieser Variablen vergleichen. Der Wert der Variablen muss dem in der Tasksequenzvariablen-Bedingung eingegebenen Wert entsprechen, damit die Bedingung mit „Wahr“ bewertet wird.

Die folgenden Einstellungen können für die Tasksequenzvariablen-Bedingung konfiguriert werden:

Variable
Der Name der Tasksequenzvariablen. Dies ist ein erforderliches Feld.

Bedingung
Der Operator, mit dem Configuration Manager 2007 den Wert der Variablen bewertet. Die Standardbedingung lautet ist gleich. Es gibt acht Operatoren:

  • Ist vorhanden

  • Ist nicht vorhanden

  • Ist gleich

  • Ungleich

  • Größer als

  • Größer als oder gleich

  • Kleiner als

  • Kleiner als oder gleich

    noteHinweis
    Mit der Bedingung ist vorhanden können Sie bewerten, ob die angegebene Tasksequenzvariable eine gültige Variable ist.

Wert
Der Wert, dem die Variable entsprechen muss, um als erfolgreich bewertet zu werden. Dies ist ein erforderliches Feld, außer ist vorhanden wird als Bedingung ausgewählt. Wenn Sie ist vorhanden als Bedingung auswählen, ist dieses Feld deaktiviert.

noteHinweis
Diese Option verwendet einen Zeichenfolgenvergleich, bei dem die Groß-/Kleinschreibung beachtet wird, außer sowohl der Wert der Variablen als auch der Vergleichswert sind ganze Zahlen. In diesem Fall wird ein numerischer Vergleich ausgeführt.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: