Eigenschaften der NAP-Richtlinie: Registerkarte „Allgemein“

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Sie können den Zeitpunkt anzeigen und ändern, zu dem die ausgewählten Softwareupdates auf den NAP-fähigen Clients von Configuration Manager 2007 evaluiert werden. Diese Einstellung kann auch in den Eigenschaften des Updates unter dem Knoten Softwareupdate konfiguriert werden.

Soll ein Softwareupdate nicht in die NAP-Evaluierung (Network Access Protection, Netzwerkzugriffsschutz) einbezogen werden, löschen Sie die Richtlinie, indem Sie sie im Knoten Richtlinien auswählen und auf die Entf-Taste drücken. Softwareupdatebereitstellungen oder -pakete werden dadurch nicht gelöscht.

noteHinweis
Wenn Sie an dem betreffenden Standort über keinen Systemintegritätsprüfungspunkt für Computer verfügen, kann für nicht kompatible Computer die Einhaltung der NAP-Richtlinien nicht erzwungen und der Netzwerkzugriff über den Netzwerkzugriffsschutz nicht begrenzt werden.

Diese Registerkarte enthält folgende Elemente:

So bald wie möglich
Wählen Sie aus, ob eine NAP-Evaluierung so bald wie möglich einbezogen werden soll.

Datum und Uhrzeit
Wählen Sie einen Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit) aus, zu dem die NAP-Richtlinie in Kraft treten soll.

OK
Speichert die Änderungen und schließt das Dialogfeld.

Abbrechen
Schließt das Dialogfeld, ohne die Änderungen zu speichern.

Übernehmen
Speichert die Änderungen und lässt das Dialogfeld angezeigt.

Hilfe
Öffnet das Hilfethema zu dieser Registerkarte des Dialogfelds.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: