Deaktivieren des Netzwerkzugriffsschutz-Client-Agents

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Wenn Sie den Netzwerkzugriffsschutz-Client-Agent in Configuration Manager 2007 deaktivieren, hat das folgende Auswirkungen:

  • Der Netzwerkzugriffsschutz ist für den Standort deaktiviert, d. h. die Statusinformationen auf der Startseite Netzwerkzugriffsschutz sind nicht mehr aktuell, und die automatische Wiederherstellung in Configuration Manager 2007 wird eingestellt, sobald NAP-fähige Clients ihre neue Computerrichtlinie herunterladen.

  • Es ist nicht mehr möglich, im Knoten Richtlinien Configuration Manager-NAP-Richtlinien anzuzeigen, zu erstellen, zu löschen oder zu ändern.

  • Die Startseite „Netzwerkzugriffsschutz“ zeigt die vorhandenen Daten an, bis sie ersetzt wird.

So deaktivieren Sie den Client-Agent für Netzwerkzugriffsschutz

  1. Wechseln Sie in der Configuration Manager-Konsole zu System CenterConfiguration Manager > Standortdatenbank > Standortverwaltung > <Standortcode> – <Standortname >> Standorteinstellungen > Client-Agents.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Client-Agent für Netzwerkzugriffsschutz, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  3. Deaktivieren Sie auf der Registerkarte Allgemein die Option Netzwerkzugriffsschutz für Clients aktivieren.

  4. Klicken Sie auf OK.

  5. Klicken Sie auf den Knoten Netzwerkzugriffsschutz, und drücken Sie F5, um die Anzeige zu aktualisieren.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: