Planen des Startabbilds

Letzte Aktualisierung: Juli 2009

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Startabbilder ähneln Betriebssystemabbildern, mit dem Unterschied, dass sie anstelle eines vollständigen Betriebssystems die entsprechende Version von Windows PE enthalten. Sie werden mit der Dateinamenerweiterung „WIM“ gespeichert. Diese WIM-Dateien werden nicht auf Referenzcomputern erfasst, sondern werden vom Configuration Manager-Administrator zur Verfügung gestellt und angepasst, oder einer externen Quelle entnommen.

Configuration Manager 2007 umfasst jeweils ein Startabbild für x86-Plattformen und x64-Plattformen. Sie sollten diese Abbilder verwenden, sofern nicht bestimmte Treiber einbezogen werden müssen.

Startabbilder werden genauso wie Betriebssystemabbilder an Verteilungspunkte verteilt. Beim Bereitstellen eines Abbilds als Paket für einen Configuration Manager 2007-Client wird das Abbild auf die Festplatte des Zielcomputers kopiert und von dort aus gestartet. Wenn es mithilfe startbarer Medien bereitgestellt wird, erfolgt das Starten des Zielcomputers und anschließende Laden von Windows PE über das Medium.

Es ist wichtig, dass das Abbild die entsprechenden NIC-Treiber (Netzwerkkarten) und Massenspeichertreiber enthält, die für das erfolgreiche Ausführen auf dem Zielcomputer erforderlich sind.

ImportantWichtig
Startabbilder sollten stets an einem physisch sicheren Speicherort aufbewahrt werden.

Aktualisieren des Startabbilds

Sie können Startabbilder aktualisieren, indem Sie neue NIC- oder Massenspeichertreiber hinzufügen oder die mit dem Startabbild verbundenen Eigenschaften bearbeiten. Gerätetreiber, die zu einem vorhandenen Startabbild hinzugefügt werden, müssen in den Treiberkatalog importiert und dort aktiviert werden, bevor sie einem Startabbild hinzugefügt werden können. Beim Aktualisieren eines Startabbilds wird keines der zugewiesenen Pakete geändert, auf die das Startabbild verweist. Nachdem Sie Änderungen am Startabbild vorgenommen haben, müssen Sie die Verteilungspunkte aktualisieren, die eine Version des Startabbilds enthalten, sodass die aktuelle Version des Startabbilds verfügbar ist.

Weitere Informationen zum Aktualisieren eines Startabbilds finden Sie unter dem folgenden Link: Aktualisieren von Startabbildern

So aktualisieren Sie ein Startabbild auf Verteilungspunkten

  1. Erweitern Sie in der Configuration Manager-Konsole Betriebssystembereitstellung und Startabbilder.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das zu aktualisierende Abbild, und klicken Sie auf Verteilungspunkte aktualisieren.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: