Konfigurieren von Configuration Manager-Clients für die Suche nach Verwaltungspunkten mithilfe der DNS-Veröffentlichung

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Clients in Configuration Manager 2007 müssen während der Standortzuordnung und auch danach kontinuierlich ihren Standardverwaltungspunkt suchen, um ihre Verwaltung sicherzustellen. Clients können ihren Standardverwaltungspunkt in Configuration Manager 2007 auf verschiedene Weise finden. Die sicherste Methode ist die Suche mithilfe von Active Directory-Domänendiensten. Wenn dies jedoch nicht möglich ist (z. B. wenn Sie das Active Directory-Schema nicht erweitert haben oder sich die Clients in einer anderen Gesamtstruktur oder in einer Arbeitsgruppe befinden), sollten Sie die DNS-Veröffentlichung nutzen.

Weitere Informationen darüber, wie Clients Verwaltungspunkte suchen, finden Sie unter Configuration Manager und Dienstsuche (Standortinformationen und Verwaltungspunkte) und Bestimmen, ob DNS-Veröffentlichung notwendig ist.

Bevor Sie Clients so konfigurieren, dass sie zur Suche ihres Verwaltungspunkt die DNS-Veröffentlichung verwenden, müssen Sie sicherstellen, dass bei den DNS-Servern im Intranet für den Standardverwaltungspunkt des Standorts Ressourceneinträge für Dienste (SRV) vorhanden sind. Diese werden entweder automatisch durch eine Konfiguration im Configuration Manager (siehe Automatisches Veröffentlichen des Standardverwaltungspunkts in DNS) oder manuell erstellt, indem der DNS-Administrator die Einträge manuell dem DNS hinzufügt (siehe Manuelles Veröffentlichen des Standardverwaltungspunkts in DNS).

noteHinweis
Netzwerklastenausgleich-Verwaltungspunkte (NLB) werden nicht in DNS veröffentlicht, daher können Standorte mit NLB-Verwaltungspunkten die DNS-Veröffentlichung nicht verwenden.

Sie können Clients während oder nach der Installation für die Suche ihres Verwaltungspunkts mithilfe der DNS-Veröffentlichung konfigurieren:

  • Um Clients bei der Clientinstallation für die Suche des Verwaltungspunkts mithilfe der DNS-Veröffentlichung zu konfigurieren, verwenden Sie die „CCMSetup client.msi“-Eigenschaften.

  • Um Clients nach der Clientinstallation für die Suche des Standardverwaltungspunkts mithilfe der DNS-Veröffentlichung zu konfigurieren, müssen Sie die Configuration Manager-Eigenschaften konfigurieren.

So konfigurieren Sie Clients während der Clientinstallation für die Suche ihres Verwaltungspunkts mithilfe der DNS-Veröffentlichung

  • Installieren Sie den Client mit den folgenden „CCMSetup client.msi“-Eigenschaften:

    • DNSSUFFIX= <Domäne des Verwaltungspunkts>

    • SMSSITECODE=<Standortcode des Standorts, der dem Client zugewiesen ist>

    noteHinweis
    Wenn Sie Clients für die Suche ihres Verwaltungspunkts in DNS konfigurieren, können Sie die automatische Standortzuordnung nicht verwenden, sondern müssen sie direkt einem Standort zuweisen. Weitere Informationen zu den CCMSetup-Befehlszeileneigenschaften finden Sie unter Informationen zu Clientinstallationseigenschaften von Configuration Manager.

So konfigurieren Sie Clients nach der Clientinstallation für die Suche ihres Standardverwaltungspunkts mithilfe der DNS-Veröffentlichung

  1. Doppelklicken Sie in der Systemsteuerung des Clientcomputers auf Configuration Manager, um die Eigenschaften anzuzeigen.

  2. Geben Sie auf der Registerkarte Erweitert das DNS-Suffix des Standardverwaltungspunkts des Clients über die Option DNS-Suffix für Standortzuweisung angeben oder bearbeiten an.

  3. Klicken Sie auf OK.

    noteHinweis
    Weitere Informationen zu den Optionen in diesem Dialogfeld finden Sie unter Configuration Manager-Eigenschaften: Registerkarte „Erweitert“.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: