Computerclient-Agent: Registerkarte „BITS“

Letzte Aktualisierung: Mai 2011

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Im Configuration Manager 2007-Dialogfeld Eigenschaften von Computerclient-Agent können Sie auf der Registerkarte BITS Einstellungen zur Bandbreiteneinschränkung für den intelligenten Hintergrundübertragungsdienst (Background Intelligent Transfer Service, BITS) konfigurieren und auf diese Weise den Netzwerkverkehr zwischen Configuration Manager 2007-Clients oder Zweigverteilungspunkten und Standortsystemen steuern.

Sie können ein Zeitfenster angeben, in dem der Netzwerkverkehr eingeschränkt wird, und zudem separate Einschränkungseinstellungen zur Verwendung außerhalb des Einschränkungsfensters festlegen.

noteHinweis
Diese Registerkarte wird nicht an sekundären Configuration Manager 2007-Standorten angezeigt, da diesen Standorten keine Clientcomputer zugewiesen werden können.

ImportantWichtig
Wenn Sie BITS-Einstellungen mit der Configuration Manager 2007-Konsole angeben, werden diese in der lokalen Richtlinie des Clientcomputers gespeichert. Diese Einstellungen überschreiben unter Umständen die von einer anderen Anwendung konfigurierten BITS-Einstellungen. Wenn Sie darüber hinaus die BITS-Einstellungen mithilfe von Windows-Gruppenrichtlinien konfigurieren, überschreiben die in der Gruppenrichtlinie angegebenen Einstellungen die von Configuration Manager 2007 konfigurierten Einstellungen.

Diese Registerkarte enthält folgende Elemente:

Nicht konfiguriert
Mit dieser Option können Sie die BITS-Bandbreiteneinschränkung deaktivieren. Wenn Sie diese Option auswählen, wird keine Bandbreiteneinschränkung auf Configuration Manager 2007-Clients oder Zweigverteilungspunkten verwendet.

Nur auf Zweigverteilungspunkte anwenden
Mit dieser Option wird die BITS-Bandbreiteneinschränkung nur auf Zweigverteilungspunkte angewendet. Wenn Sie diese Option auswählen, wird neuer Inhalt von Zweigverteilungspunkten mit den angegebenen BITS-Einstellungen heruntergeladen.

Auf Zweigverteilungspunkte und alle Clients anwenden
Mit dieser Option können Sie die BITS-Einschränkung auf alle Zweigverteilungspunkte und Configuration Manager 2007-Clients anwenden. Wenn diese Option ausgewählt ist, werden die angegebenen BITS-Einstellungen auf allen Configuration Manager 2007-Clients und Zweigverteilungspunkten verwendet.

Beginn des Einschränkungszeitfensters
Gibt die Startzeit des BITS-Einschränkungsfensters in Ortszeit an.

Ende des Einschränkungszeitfensters
Gibt die Endzeit des BITS-Einschränkungsfensters in Ortszeit an.

Maximale Übertragungsrate während des Einschränkungszeitfensters (KBit/s)
Gibt die maximale Übertragungsrate in KBit/s an, die von Configuration Manager 2007-Clients innerhalb des angegebenen BITS-Einschränkungsfensters verwendet werden kann.

BITS-Downloads außerhalb des Einschränkungsfensters zulassen
Wenn Sie diese Option auswählen, können BITS-Downloads außerhalb des Einschränkungsfensters durchgeführt werden. Mit dieser Option können außerhalb des angegebenen Fensters separate BITS-Einstellungen auf Configuration Manager 2007-Clients verwendet werden.

Maximale Übertragungsrate außerhalb des Einschränkungszeitfensters (KBit/s)
Gibt die maximale Übertragungsrate in KBit/s an, die von Configuration Manager 2007-Clients außerhalb des angegebenen BITS-Einschränkungsfensters verwendet werden kann. Diese Option kann nur konfiguriert werden, wenn Sie die BITS-Einschränkung außerhalb des angegebenen Fensters aktiviert haben.

OK
Speichert die Änderungen und schließt das Dialogfeld.

Abbrechen
Schließt das Dialogfeld, ohne die Änderungen zu speichern.

Übernehmen
Speichert die Änderungen und lässt das Dialogfeld angezeigt.

Hilfe
Öffnet das Hilfethema zu dieser Registerkarte des Dialogfelds.

Siehe auch

Anzeigen: