Informationen zu Clientinstallationseigenschaften von Configuration Manager, die in Active Directory-Domänendiensten veröffentlicht wurden.

Letzte Aktualisierung: Dezember 2009

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Wenn Sie das Active Directory-Schema für Ihren Configuration Manager 2007-Standort erweitert haben, werden eine Reihe von Clientinstallationseinstellungen in den Active Directory-Domänendiensten veröffentlicht. Wenn ein neuer Configuration Manager 2007-Client installiert wird, kann er die Active Directory-Domänendienste nach den zu verwendenden Standardinstallationseigenschaften durchsuchen.

Die Verwendung von Active Directory zum Speichern von Clientinstallationseigenschaften hat u. a. folgende Vorteile:

  • Bei der Clientinstallation über den Softwareupdatepunkt und der gruppenrichtlinienbasierten Clientinstallationen müssen nicht auf jedem Computer Setupparameter bereitgestellt werden.

  • Da diese Informationen automatisch generiert werden, wird das Risiko eines Fehlers durch manuelle Eingabe der Installationseigenschaften beseitigt.

In Active Directory-Domänendiensten gespeicherte Clientinstallationseigenschaften werden nur verwendet, wenn keine anderen Setupeigenschaften mit einer der folgenden Methoden angegeben werden:

  • Manuelle Installation

  • Bereitstellung der Clientinstallationseigenschaften mithilfe von Windows-Gruppenrichtlinien

In der folgenden Tabelle werden die Configuration Manager 2007-Clientinstallationsmethoden und die Umstände aufgeführt, unter denen damit Installationseigenschaften mithilfe von Active Directory abgerufen werden:

 

Installationsmethode Kommentare

Clientpushinstallation

Clientinstallationseigenschaften werden im Dialogfeld Eigenschaften von Clientpushinstallation auf der Registerkarte Client angegeben. Konfigurationseinstellungen werden in einer Datei gespeichert, die während der Installation vom Client gelesen wird. Die Clientpushinstallation ruft Installationseigenschaften nicht Active Directory ab.

Die auf dieser Registerkarte angegebenen Clientpushinstallationseigenschaften werden in Active Directory veröffentlicht, wenn das Schema für Configuration Manager 2007 erweitert wird, und von Clientinstallationen gelesen, wenn CCMSetup ohne Installationseigenschaften ausgeführt wird.

noteHinweis
Sie müssen keine Clientpushinstallationseigenschaften für den Fallbackstatuspunkt oder für Einstellungen im einheitlichen Modus auf dieser Registerkarte angeben, weil diese Eigenschaften bei Clientpushinstallationen standardmäßig bereitgestellt werden.

Softwareupdatepunkt-basierte Installation

Die Softwareupdatepunkt-Installationsmethode unterstützt das Hinzufügen von Installationseigenschaften zur CCMSetup-Befehlszeile nicht.

Wurden keine Befehlszeileneigenschaften mithilfe einer Gruppenrichtlinie auf dem Clientcomputer bereitgestellt, wird Active Directory nach Installationseigenschaften durchsucht.

Gruppenrichtlinieninstallation

Die Gruppenrichtlinieninstallationsmethode unterstützt das Hinzufügen von Installationseigenschaften zur CCMSetup-Befehlszeile nicht.

Wurden keine Befehlszeileneigenschaften mithilfe einer Gruppenrichtlinie auf dem Clientcomputer bereitgestellt, wird Active Directory nach Installationseigenschaften durchsucht.

Manuelle Installation

Active Directory wird unter den folgenden Umständen nach Installationseigenschaften durchsucht:

  • Es sind keine Befehlszeileneigenschaften nach dem Befehl „CCMSetup.exe“ angegeben.

  • Dem Computer wurden keine Installationseigenschaften über eine Gruppenrichtlinie zur Verfügung gestellt.

Anmeldeskriptinstallation

Active Directory wird unter den folgenden Umständen nach Installationseigenschaften durchsucht:

  • Es sind keine Befehlszeileneigenschaften nach dem Befehl „CCMSetup.exe“ angegeben.

  • Dem Computer wurden keine Installationseigenschaften über eine Gruppenrichtlinie zur Verfügung gestellt.

Softwareverteilungsinstallation

Active Directory wird unter den folgenden Umständen nach Installationseigenschaften durchsucht:

  • Es sind keine Befehlszeileneigenschaften nach dem Befehl „CCMSetup.exe“ angegeben.

  • Dem Computer wurden keine Installationseigenschaften über eine Gruppenrichtlinie zur Verfügung gestellt.

Installationen für Clients, die zum Abrufen veröffentlichter Informationen nicht auf Active Directory zugreifen können:

  • Arbeitsgruppencomputer

  • Clients in einer anderen Active Directory-Gesamtstruktur als der Gesamtstruktur des Standortservercomputers

  • Im Internet installierte Clients

Diese Clientcomputer können Installationseigenschaften nicht in Active Directory lesen und haben daher keinen Zugriff auf in Active Directory veröffentlichte Installationseigenschaften.

Die folgenden Clientinstallationseigenschaften werden von Configuration Manager 2007 in Active Directory veröffentlicht. Weitere Informationen zu diesen Themen finden Sie unter Informationen zu Clientinstallationseigenschaften von Configuration Manager.

  • Der zum Herunterladen von Inhalten für die Clientinstallation verwendete Standardverwaltungspunkt

  • Der Configuration Manager 2007-Standortcode

  • Der für die Clientkommunikation sowohl im gemischten als auch im einheitlichen Modus verwendete HTTP-Port

  • Der für die Clientkommunikation im einheitlichen Modus verwendete HTTPS-Port

  • Eine Einstellung, die angibt, dass der Client im einheitlichen Modus kommunizieren muss

  • Der Fallbackstatuspunkt (wenn der Standort mehrere Fallbackstatuspunkte aufweist, wird nur der zuerst installierte in Active Directory-Domänendienste veröffentlicht)

  • Der Zertifikatspeichername, wenn nicht der Standard (Lokaler Computer) verwendet wird

  • Die Auswahlkriterien für die Zertifikatauswahl, wenn dies erforderlich ist, weil der Client mehr als ein gültiges Zertifikat aufweist, das für die Kommunikation im einheitlichen Modus verwendet werden kann

  • Eine Einstellung, mit der bestimmt wird, welches Zertifikat für die Kommunikation im einheitlichen Modus verwendet wird, wenn mehrere gültige Zertifikate vorliegen

  • Installationseigenschaften werden im Dialogfeld Eigenschaften von Clientpushinstallation auf der Registerkarte Client angegeben.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: