Auswahl zwischen lokalen und Remote-Standortdatenbankservern in Configuration Manager

Letzte Aktualisierung: Dezember 2008

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Die Configuration Manager 2007-Standortdatenbank muss auf einer unterstützten SQL Server-Version installiert werden. Sie können entweder die Standardinstanz oder eine benannte Instanz verwenden. Die Standortdatenbank kann auch auf einer benannten Instanz einer virtuellen SQL Server-Clusterinstanz installiert werden.

noteHinweis
Eine Liste der unterstützten SQL Server-Versionen finden Sie unter Von Configuration Manager unterstützte Konfigurationen.

Die wichtigsten Aspekte, die Sie beim Auswählen des Installationsorts für die Standortdatenbank beachten sollten, sind Datenträger-E/A-Vorgänge und die Netzwerkbandbreite. Durch das Installieren der Standortdatenbank auf dem lokalen primären Standortservercomputer wird der konstante Zugriff auf Standortdatenbankdaten ermöglicht. Je nach Laufwerkkonfiguration des Standortservers wird diese jedoch durch Datenträger-E/A-Vorgänge verlangsamt. Für die Installation der Standortdatenbank auf einem Remote-SQL Server ist wiederum eine verlässliche und schnelle Netzwerkverbindung erforderlich.

Nach der Installation der Standortdatenbank kann diese auf einen anderen SQL Server-Computer verschoben werden, indem Sie das Configuration Manager-Setup ausführen und die Option „Standortwartung“ auswählen.

noteHinweis
Wenn die Configuration Manager 2007-Standortdatenbank vom lokalen Standortservercomputer verschoben wurde, wird auch das erneute Verschieben zurück auf den primären Standortservercomputer zu einem späteren Zeitpunkt unterstützt.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: