Bereitstellungstools installieren

Letzte Aktualisierung: Dezember 2008

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Mit diesem Tasksequenzschritt können Sie das Configuration Manager 2007-Paket angeben, das die geeignete Sysprep-Version enthält, die bei diesem Betriebssystem zum Erfassen eines Abbilds verwendet werden soll. Bei diesem Tasksequenzschritt werden die Bereitstellungstools, d. h. Sysprep, auf den Referenzcomputer kopiert. Klicken Sie auf Durchsuchen, um das Paket aus der Liste der verfügbaren Configuration Manager 2007-Pakete auszuwählen.

Wenn Sie das Betriebssystem Windows Vista oder Windows Server 2008 zur Erfassung verwenden, ist Sysprep bereits auf dem Computer verfügbar. In diesem Fall sollten Sie diesen Tasksequenzschritt nicht als Teil der Erfassungstasksequenz ausführen. Bei Windows Server 2003 oder früheren Versionen müssen Sie ein Paket angeben, das Sysprep und die Unterstützungsdateien enthält, die für diese Betriebssystemversion geeignet sind. Für dieses Paket ist kein Programm erforderlich. Die Betriebssystembereitstellung verwendet die in dem Paket enthaltenen Sysprep-Dateien. Dieses Paket wird in einen Ordner namens „Sysprep“ im Stammverzeichnis des Referenzcomputers kopiert.

Dieser Tasksequenzschritt wird nur in Standardbetriebssystemen ausgeführt. In WinPE (Windows Preinstallation Environment) wird er nicht unterstützt.

Weitere Informationen zu Sysprep-Paketen finden Sie unter Informationen zur Erstellung der Betriebssystembereitstellungs-Pakete.

Sie können folgende Einstellungen konfigurieren:

Name
Ein kurzer benutzerdefinierter Name, der die in diesem Schritt ausgeführte Aktion beschreibt.

Beschreibung
Ausführlichere Informationen zu der in diesem Schritt ausgeführten Aktion.

Systemvorbereitungspaket
Das Configuration Manager 2007-Paket mit der entsprechenden Version von Sysprep, die auf dem Referenzcomputer ausgeführt werden soll.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: