Hinzufügen eines neuen Computers zur Configuration Manager-Datenbank

Letzte Aktualisierung: Januar 2011

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Um ein Betriebssystem ohne Zuhilfenahme eines eigenständigen Mediums einem neuen Computer bereitzustellen, der noch nicht mit Configuration Manager 2007 verwaltet wird, muss der neue Computer der Configuration Manager 2007-Datenbank hinzugefügt werden, bevor die Betriebssystembereitstellung initiiert wird. In Configuration Manager 2007 können Computer mit installiertem Windows-Betriebssystem im Netzwerk automatisch ermittelt werden. Wenn ein Computer jedoch kein installiertes Betriebssystem aufweist, müssen Sie die Informationen des neuen Computers mithilfe des Assistenten zum Importieren von Computerinformationen importieren. Dieser Assistent unterstützt sowohl das Importieren der Informationen eines einzelnen Computers als auch das Importieren der Informationen eines oder mehrerer Computer aus einer externen CSV-Datei.

ImportantWichtig
Wenn der zu importierende Computer bereits in der Configuration Manager 2007-Datenbank vorhanden ist, werden die vorhandenen Computerinformationen durch die neuen Informationen überschrieben.

Gehen Sie wie folgt vor, um mehrere Computer mithilfe einer Datei zu importieren oder einen einzelnen Computer zu importieren.

Configuration Manager 2007 R2 unterstützt unbekannte Computer für die Betriebssystembereitstellung. Wenn die Unterstützung für unbekannte Computer aktiviert ist, können neue Computer ohne installiertes Betriebssystem mithilfe des PXE-Startvorgangs ermittelt werden.

So importieren Sie neue Computerinformationen aus einer Datei

  1. Navigieren Sie in der Configuration Manager-Konsole auf dem Standortserver, über den die importierten Computer verwaltet werden, zu System Center Configuration Manager / Standortdatenbank / Computerverwaltung / Betriebssystembereitstellung/ Computerzuordnungen.

  2. Klicken Sie im Menü Aktion auf Computerinformationen importieren, um den Assistenten zum Importieren von Computerinformationen zu starten, oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Knoten Computerzuordnungen, und klicken Sie dann auf Computerinformationen importieren. Alternativ können Sie den Assistenten auch starten, indem Sie im Bereich „Aktionen“ auf Computerinformationen importieren klicken.

  3. Zum Angeben der Quelldatei mit den zu importierenden Computerinformationen wählen Sie Computer aus Datei importieren aus und klicken dann auf Weiter.

    noteHinweis
    Die angegebene Importdatei muss bereits vor dem Ausführen des Assistenten erstellt worden sein. Die angegebene Datei muss im CSV-Format (kommagetrennte Werte) erstellt sein. Verwenden Sie folgendes Format, wenn Sie die Computerinformationen eingeben, und geben Sie jeden Eigenschaftswert in einer eigenen Spalte ein: NEWCOMP1,55555555-5555-5555-5555-555555555555,05:06:07:08:09:0A. Raw Byte-Format wird nicht unterstützt. Daten im Raw Byte-Format werden nicht konvertiert. Wenn die Computerinformationen nicht in diesem Format eingegeben werden, ist kein Computerimport möglich.

  4. Geben Sie auf der Seite Zuordnung wählen die erstellte Datei mit den neuen Computerinformationen an, die importiert werden sollen. Geben Sie in der Zeile Importdatei den Pfad und Dateinamen ein, oder klicken Sie auf Durchsuchen, um die Importdatei zu suchen. Wenn die Datei Spaltenüberschriften aufweist, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Diese Datei enthält Spaltenüberschriften, damit die erste Zeile der Datei ignoriert wird. Zum Ändern der Quellspalten-Eigenschaftsinformationen, die einem Wert zugeordnet sind, wählen Sie die Spaltennummer aus und weisen den Wert mithilfe der Liste Zuweisen als neu zu.

    noteHinweis
    Jede Configuration Manager 2007-Eigenschaft kann nur einmal zu gewiesen werden. Das Feld Name muss einer Spalte zugewiesen werden. Außerdem müssen Sie einen Computernamen, eine SMBIOS-GUID oder eine MAC-Adresse angeben. Es können zwar beide Werte verwendet werden, jede Eigenschaft darf jedoch nur jeweils einer Spalte zugewiesen werden. Der Quellcomputer kann optional angegeben werden, er sollte jedoch auch einer Spalte zugewiesen werden. Mehrere MAC-Adressen müssen durch einen Doppelpunkt getrennt werden.

    Die Optionen Ignorieren und Variable können mehreren Spalten zugewiesen werden. Ignorieren ist die Standardoption. Wenn Sie einer Spalte den Wert Variable zuweisen, müssen Sie außerdem die Variable eingeben, die verwendet werden soll.

  5. Zeigen Sie auf der Seite Datenvorschau eine Vorschau der Daten und zugewiesenen Werte an.

    ImportantWichtig
    Die angegebene zu importierende Datei muss gültige Daten enthalten, damit der Vorgang auf der nächsten Assistentenseite fortgesetzt werden kann.

  6. Geben Sie auf der Seite Zielsammlung wählen an, welchen Sammlungen die importierten Computer zugewiesen werden sollen. Standardmäßig werden die Computer der Sammlung Alle Systeme zugewiesen. Klicken Sie auf Durchsuchen, um die importierten Computer einer bestimmten Sammlung hinzuzufügen. Die importierten Computer werden der angegebenen Sammlung statisch hinzugefügt. Wenn Sie die Computer keiner zusätzlichen Sammlung hinzufügen möchten, wählen Sie Neue Computer nur der Sammlung „Alle Systeme“ hinzufügen aus.

    ImportantWichtig
    Damit ein Computer eine Betriebssystembereitstellung empfangen kann, muss er Mitglied einer Sammlung sein.

  7. Bestätigen Sie auf der Seite Zusammenfassung den Vorgang, wenn das Importieren des Computers erfolgreich ausgeführt wurde. Wenn das Importieren nicht erfolgreich ausgeführt wurde, wird auf dieser Seite eine Liste mit Fehlern angezeigt, die beim Importvorgang aufgetreten sind. Auf der Zusammenfassungsseite werden nur Computer aufgelistet, die nicht in Configuration Manager 2007 importiert werden konnten.

So importieren Sie Computerinformationen eines einzelnen Computers

  1. Wechseln Sie in der Configuration Manager-Konsole zu System Center Configuration Manager > Standortdatenbank > Computerverwaltung > Betriebssystembereitstellung > Computerzuordnungen.

  2. Klicken Sie im Menü Aktion auf Computerinformationen importieren, um den Assistenten zum Importieren von Computerinformationen zu starten, oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Knoten Computerzuordnungen, und klicken Sie dann auf Computerinformationen importieren. Alternativ können Sie den Assistenten auch starten, indem Sie im Bereich „Aktionen“ auf Computerinformationen importieren klicken.

  3. Zum Importieren der Computerinformationen eines einzelnen Computers wählen Sie Einzelnen Computer importieren aus und klicken dann auf Weiter.

  4. Geben Sie auf der Seite Einzelcomputer den Computernamen und entweder die SMBIOS-GUID oder die MAC-Adresse des zu importierenden Computers an. Optional können Sie auch auf Durchsuchen klicken, um das Dialogfeld Computersuche zu öffnen. Sie können eine Computerverknüpfung erstellen, indem Sie den Namen eines Referenzcomputers eingeben, dessen Benutzerzustand und Benutzereinstellungen zum neuen Computer migriert werden sollen.

  5. Überprüfen Sie auf der Seite Datenvorschau die Daten, die den einzelnen Configuration Manager 2007-Eigenschaften zugeordnet werden, und klicken Sie dann auf Weiter.

  6. Geben Sie auf der Seite Zielsammlung wählen an, welchen Sammlungen der importierte Computer zugewiesen werden soll. Standardmäßig werden die Computer der Sammlung Alle Systeme zugewiesen. Klicken Sie auf Durchsuchen, um die importierten Computer einer bestimmten Sammlung hinzuzufügen. Der importierte Computer wird der angegebenen Sammlung statisch hinzugefügt. Wenn Sie den Computer keiner zusätzlichen Sammlung hinzufügen möchten, wählen Sie Computer keiner Sammlung hinzufügen aus.

    ImportantWichtig
    Damit ein Computer eine Betriebssystembereitstellung empfangen kann, muss er Mitglied einer Sammlung sein.

  7. Bestätigen Sie auf der Seite Zusammenfassung den Vorgang, wenn das Importieren des Computers erfolgreich ausgeführt wurde. Wenn das Importieren nicht erfolgreich ausgeführt wurde, wird auf dieser Seite eine Liste mit Fehlern angezeigt, die beim Importvorgang aufgetreten sind.

Siehe auch

Anzeigen: