Übersicht über die benutzerdefinierte Installation

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Die Option zur benutzerdefinierten Installation ermöglicht Ihnen abhängig vom ausgewählten Installationstyp ein Anpassen aller verfügbaren Setupoptionen. Zu den bei der benutzerdefinierten Installation von Configuration Manager 2007 verfügbaren Setupoptionen zählen folgende:

  • Installation eines primären Standorts, eines sekundären Standorts oder der Configuration Manager-Konsole

  • Ob ein primärer Standort im gemischten oder im einheitlichen Modus installiert werden soll

  • Ein benutzerdefiniertes Configuration Manager 2007-Installationsverzeichnis

  • Die für den Standort zu aktivierenden Configuration Manager 2007-Client-Agents. Standardmäßig werden die folgenden Client-Agents aktiviert:

    • Softwareinventur

    • Hardwareinventur

    • Angekündigte Programme

    • Softwareupdate

    • Softwaremessung

    • Verwaltung gewünschter Konfigurationen

    • Remotetools

  • Der SQL Server-Name, auf dem die Standortdatenbank gehostet werden soll, bzw. bei einem SQL Server-Cluster die benannte Instanz von SQL Server, auf der die Standortdatenbank gehostet werden soll

  • Der Standort, an dem der Anbieter installiert werden soll (Standortserver, SQL Server oder ein anderer Computer)

ImportantWichtig
Ein Installieren des SMS-Anbieters auf einer virtuellen SQL Server-Clusterinstanz wird nicht unterstützt.

  • Ob eine Verwaltungspunkt-Standortserverrolle installiert werden soll. Wenn Sie sich für die Installation eines Verwaltungspunkts entscheiden, können Sie außerdem den Standort für die Installation der Verwaltungspunkt-Standortserverrolle eingeben (lokales oder Remotesystem).

  • Die Ports, die Clients für die Kommunikation mit Configuration Manager 2007-Standortsystemen verwenden

  • Während der Configuration Manager 2007-Installation wird automatisch ein Verteilungspunkt auf dem Standortserver erstellt

noteHinweis
Bei Installation eines Configuration Manager 2007-Standorts mit der benutzerdefinierten Installation wird keine Standardgrenze erstellt.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: