Betriebssystembereitstellung: Tasksequenz-Editor

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Mithilfe des Tasksequenz-Editors können Sie neue Tasksequenzen erstellen oder vorhandene ändern. Tasksequenzen können in Gruppen von Tasksequenzschritten organisiert werden. Wenn bei Ausführung des Tasksequenzerstellungs-Assistenten die Option Bestehendes Abbildpaket installieren oder Referenz-Betriebssystemabbild erstellen ausgewählt wurde, enthält die Tasksequenz einen Satz Basislinien-Tasksequenzgruppen und -schritte. Wenn bei Ausführung des Tasksequenzerstellungs-Assistenten Neue benutzerdefinierte Tasksequenz erstellen ausgewählt wurde, wird eine leere Tasksequenz erstellt.

Im Tasksequenz-Editor werden die Tasksequenzgruppen in der Strukturansicht auf der linken Seite des Editorfensters angezeigt. Wenn Sie eine Tasksequenzgruppe oder einen Tasksequenzschritt auswählen, werden ihre/seine Eigenschaften neben der Strukturansicht auf zwei oder mehr Registerkarten angezeigt, die Sie zum Konfigurieren der Einstellungen für diese Tasksequenzgruppe oder diesen Tasksequenzschritt auswählen können. Tasksequenzgruppen und -schritte können in andere Tasksequenzgruppen eingebettet werden.

Hinzufügen
Klicken Sie auf Hinzufügen, um der Tasksequenzliste eines der folgenden Elemente hinzuzufügen. Das Element wird nach der Tasksequenzgruppe oder dem Tasksequenzschritt eingefügt, die oder den Sie im Tasksequenz-Listenfeld ausgewählt haben.

  • Neue Gruppe: Fügt eine neue Gruppe von Tasksequenzschritten in das Tasksequenz-Listenfeld ein.

  • Allgemeine Schritte: Erweitert die Anzeige um eine Liste der grundlegenden Tasksequenzschritte, die Sie der Tasksequenz-Liste hinzufügen können. Allgemeine Schritte können in jeder Tasksequenz verwendet werden, unabhängig davon, ob die Tasksequenz ein Betriebssystem bereitstellt.

  • Bereitstellungsschritte: Erweitert die Anzeige um eine Liste der Tasksequenzschritte, die für die Bereitstellung eines Betriebssystemabbildpakets spezifisch sind.

  • Buildschritte: Erweitert die Anzeige um eine Liste der Tasksequenzschritte, die für die Erstellung eines Referenzcomputers und die Erfassung seines Abbilds spezifisch sind.

Entfernen
Wählen Sie eine Tasksequenzgruppe oder einen Tasksequenzschritt im Tasksequenz-Listenfeld aus, und klicken Sie auf Entfernen, um sie oder ihn aus dem Tasksequenz-Listenfeld zu entfernen. Wenn Sie eine Gruppe entfernen, werden alle Tasksequenzschritte in dieser Gruppe ebenfalls entfernt.

Nach oben
Wählen Sie eine Tasksequenzgruppe oder einen Tasksequenzschritt im Tasksequenz-Listenfeld aus, und ändern Sie ihre bzw. seine Position in der Liste mithilfe des Pfeils „Nach oben“. Die Position einer Tasksequenz in der Liste bestimmt den Zeitpunkt der Ausführung dieser Tasksequenz auf dem Zielcomputer.

noteHinweis
Wenn Sie einen Tasksequenzschritt verschieben, sollten Sie beachten, dass sie ihn über diese Schaltfläche in Gruppen und aus Gruppen heraus verschieben können. Das Verschieben eines Tasksequenzschritts in eine Gruppe oder aus einer Gruppe heraus kann sich auf die Art und Weise auswirken, wie der Tasksequenzschritt und die Tasksequenz selbst ausgeführt werden. Wenn Sie beispielsweise einen eigenständigen Tasksequenzschritt, der unmittelbar auf eine Tasksequenzgruppe folgt, mit einem Klick eine Position nach oben verschieben, wird nicht seine Position verändert, sondern er wird nun in der Tasksequenz-Strukturansicht eingezogen angezeigt. Der Einzug kennzeichnet, dass der Tasksequenzschritt jetzt Teil der Tasksequenzgruppe und nicht mehr eigenständig ist. In der Strukturansicht können Sie die Position des Tasksequenzschritts in der Tasksequenz beim Verschieben verfolgen.

Nach unten
Wählen Sie eine Tasksequenzgruppe oder einen Tasksequenzschritt im Tasksequenz-Listenfeld aus, und ändern Sie ihre bzw. seine Position in der Liste mithilfe des Pfeils „Nach unten“. Die Position einer Tasksequenz in der Liste bestimmt den Zeitpunkt der Ausführung dieser Tasksequenz auf dem Zielcomputer.

noteHinweis
Wenn Sie einen Tasksequenzschritt verschieben, sollten Sie beachten, dass sie ihn über diese Schaltfläche in Gruppen und aus Gruppen heraus verschieben können. Das Verschieben eines Tasksequenzschritts in eine Gruppe oder aus einer Gruppe heraus kann sich auf die Art und Weise auswirken, wie der Tasksequenzschritt und die Tasksequenz selbst ausgeführt werden. Wenn Sie beispielsweise den letzten Tasksequenzschritt in einer Gruppe mit einem Klick um eine Position nach unten verschieben, wird nicht seine Position verändert, sondern er wird nun in der Tasksequenz-Strukturansicht nicht mehr eingezogen angezeigt. In der Strukturansicht können Sie die Position des Tasksequenzschritts in der Tasksequenz beim Verschieben verfolgen.

Allgemeine Schritte

Die folgenden allgemeinen Tasksequenzschritte können zum Tasksequenzlistenfeld hinzugefügt werden:

 

Schritt Referenz

Befehlszeile ausführen

Befehlszeile ausführen

Software installieren

Software installieren

Softwareupdate installieren

Softwareupdates installieren

Einer Domäne oder Arbeitsgruppe beitreten

Einer Domäne oder Arbeitsgruppe beitreten

Verbindung mit Netzwerkordner herstellen

Verbindung mit Netzwerkordner herstellen

Neustart mit Windows PE oder Festplatte ausführen

Computer neu starten

Tasksequenzvariable festlegen

Tasksequenzvariable festlegen

Datenträgerschritte

Die folgenden bereitstellungsbezogenen Tasksequenzschritte können dem Tasksequenz-Listenfeld hinzugefügt werden:

 

Schritt Referenz

Datenträger formatieren und partitionieren

Datenträger formatieren und partitionieren

In dynamischen Datenträger konvertieren

In dynamischen Datenträger konvertieren

Aktivieren von BitLocker

Aktivieren von BitLocker

BitLocker deaktivieren

BitLocker deaktivieren

Benutzerzustandsschritte

Die folgenden benutzerzustandsbezogenen Tasksequenzschritte können dem Tasksequenz-Listenfeld hinzugefügt werden:

 

Schritt Referenz

Zustandsspeicher anfordern

Zustandsspeicher anfordern

Zustandsspeicher freigeben

Zustandsspeicher freigeben

Benutzerzustand erfassen

Benutzerzustand erfassen

Benutzerzustand wiederherstellen

Benutzerzustand wiederherstellen

Abbildschritte

Die folgenden abbildbezogenen Tasksequenzschritte können dem Tasksequenz-Listenfeld hinzugefügt werden:

 

Schritt Referenz

Betriebssystem anwenden

Betriebssystem anwenden

Datenabbild anwenden

Datenabbild anwenden

Bereitstellungstools installieren

Bereitstellungstools installieren

ConfigMgr-Client für Erfassung vorbereiten

ConfigMgr-Client für Erfassung vorbereiten

Windows für die Erfassung vorbereiten

Windows für die Erfassung vorbereiten

Betriebssystemabbild erfassen

Betriebssystemabbild erfassen

Treiberschritte

Die folgenden treiberbezogenen Tasksequenzschritte können dem Tasksequenz-Listenfeld hinzugefügt werden:

 

Schritt Referenz

Treiber automatisch anwenden

Treiber automatisch anwenden

Treiberpaket anwenden

Treiberpaket anwenden

Einstellungsschritte

Die folgenden einstellungsbezogenen Tasksequenzschritte können dem Tasksequenz-Listenfeld hinzugefügt werden:

 

Schritt Referenz

Netzwerkeinstellungen erfassen

Netzwerkeinstellungen erfassen

Windows-Einstellungen erfassen

Windows-Einstellungen erfassen

Netzwerkeinstellungen anwenden

Netzwerkeinstellungen anwenden

Windows-Einstellungen anwenden

Windows-Einstellungen anwenden

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: