Treiberpaket anwenden

Letzte Aktualisierung: Dezember 2008

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Mit dem Tasksequenzschritt Treiberpaket anwenden werden alle Treiber des Pakets heruntergeladen und auf dem Windows-Betriebssystem installiert. Dieser Schritt ist erforderlich, um für den Systemstart erforderliche Treiber auf älteren Betriebssystemen als Windows Vista zu installieren.

Mit dem Tasksequenzschritt Treiberpaket anwenden können Sie alle Gerätetreiber eines Treiberpakets zur Verwendung in Windows bereitstellen. Dieser Schritt kann einer Tasksequenz zwischen dem Tasksequenzschritt Betriebssystem anwenden und dem Schritt Windows und ConfigMgr einrichten hinzugefügt werden. Dadurch werden die im Treiberpaket enthaltenen Gerätetreiber Windows zur Verfügung gestellt. Der Tasksequenzschritt Treiberpaket anwenden wird in der Regel hinter dem Tasksequenzschritt Treiber automatisch anwenden eingefügt. Der Tasksequenzschritt Treiberpaket anwenden ist auch für die Bereitstellung mithilfe eigenständiger Medien nützlich.

Sie sollten ähnliche Gerätetreiber in einem Treiberpaket zusammenstellen und sie auf die entsprechenden Verteilungspunkte verteilen, damit Configuration Manager 2007-Clientcomputer sie installieren können. Beispiel: Sie können alle Dell-Treiber in einem Treiberpaket zusammenstellen und das Paket dann einem Verteilungspunkt zuweisen, an dem die entsprechenden Computer darauf zugreifen können. Mit dieser Aktion können Sie auch für den Systemstart kritische Massenspeicher-Gerätetreiber für Windows 2000, Windows XP und Windows 2003 installieren.

Dieser Schritt unterstützt eigenständige Medien und Administratoren, die bestimmte Treiber installieren möchten, darunter Treiber für Geräte, die im Rahmen einer Plug-and-Play-Prüfung nicht erkannt würden (beispielsweise Netzwerkdrucker).

noteHinweis
Für die Bereitstellung von älteren Betriebssystemen als Windows Vista gilt: Wenn im Abbild bereits ein Treiber für ein Gerät auf dem Computer installiert ist, werden die Aktionen Treiber automatisch anwenden und Treiber anwenden nicht verarbeitet, und es werden auch keine neuen Treiber verarbeitet, die mithilfe einer Tasksequenzaktion installiert wurden. Stellen Sie sicher, dass die neuen Treiber installiert werden, indem Sie die Option „UpdateInstalledDrivers“ in der Datei „sysprep.inf“ im Abschnitt „Unbeaufsichtigt“ auf „Ja“ festlegen. ’

Diese Tasksequenzaktion kann nur in WinPE (Windows Preinstallation Environment) ausgeführt werden. In Standardbetriebssystemen wird sie nicht unterstützt. Weitere Informationen zu Tasksequenzvariablen finden Sie unter Variablen der Tasksequenzaktion „Treiberpaket anwenden“.

Konfigurieren Sie die folgenden Einstellungen:

Name
Ein kurzer benutzerdefinierter Name, der die in diesem Schritt ausgeführte Aktion beschreibt.

Beschreibung
Ausführlichere Informationen zu der in diesem Schritt ausgeführten Aktion.

Treiberpaket
Klicken Sie auf Durchsuchen, und öffnen Sie das Dialogfeld Paket auswählen, um das Treiberpaket anzugeben, das die erforderlichen Gerätetreiber enthält. Geben Sie ein vorhandenes Paket an, das verfügbar gemacht werden soll. Die zugehörigen Paketeigenschaften werden unten im Dialogfeld angezeigt.

Wählen Sie den Massenspeichertreiber im Paket aus, der installiert werden muss, bevor das Setup auf Betriebssystemen vor Windows Vista ausgeführt werden kann.
Geben Sie alle Massenspeichertreiber an, die für die Installation von Betriebssystemen vor Windows Vista erforderlich sind.

Treiber
Wählen Sie die Massenspeicher-Treiberdatei aus, die installiert werden muss, bevor das Setup auf Bereitstellungen von Betriebssystemen vor Windows Vista durchgeführt werden kann. Die Dropdownliste wird mit den Treibern aus dem angegebenen Paket aufgefüllt.

Modell
Geben Sie das für den Systemstart erforderliche Gerät an, das für Bereitstellungen von Betriebssystemen vor Windows Vista erforderlich ist.

Unbeaufsichtigte Installation von nicht signierten Treibern bei Windows-Versionen ausführen, wenn zulässig
Wählen Sie diese Option aus, um Windows die Installation von nicht signierten Treibern auf dem Referenzcomputer zu gewähren.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: