Eigenschaften für Registrierungsschlüsselobjekt: Registerkarte „Allgemein“

Letzte Aktualisierung: April 2011

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Auf der Registerkarte Allgemein im Configuration Manager 2007-Dialogfeld Eigenschaften für Registrierungsschlüssel können Sie den Registrierungsschlüssel angeben, der auf seine Kompatibilität hin bewertet wird.

Diese Registerkarte enthält folgende Elemente:

Struktur
Gibt die Struktur des Registrierungsschlüssels an. Der Standardwert ist HKEY_LOCAL_MACHINE.

Verfügbare Strukturen:

  • HKEY_LOCAL_MACHINE

  • HKEY_CLASSES_ROOT

  • HKEY_CURRENT_USER

  • HKEY_USERS

  • HKEY_CURRENT_CONFIG

Schlüssel
Gibt den Namen des Registrierungsschlüssels an, wie er in einem Registrierungs-Editor angezeigt wird, z. B. Software\Microsoft\Internet Explorer.

Ist dieser Registrierungsschlüssel einer 64-Bit-Anwendung zugeordnet?
Gibt an, ob auf Configuration Manager 2007-Clients, auf denen eine 64-Bit-Version von Windows ausgeführt wird, neben den 32-Bit-Registrierungsschlüsseln auch die 64-Bit-Registrierungsschlüssel durchsucht werden sollen.

Nein gibt an, dass auf Clients, auf denen eine 32-Bit- oder eine 64-Bit-Version von Windows ausgeführt wird, nur die 32-Bit-Registrierungsschlüssel durchsucht werden sollen.

Ja gibt an, dass auf Clients, auf denen eine 64-Bit-Version von Windows ausgeführt wird, sowohl der 32-Bit- als auch der 64-Bit-Dateispeicherort durchsucht wird.

noteHinweis
Es besteht die Möglichkeit, dass auf einem 64-Bit-Computer derselbe Registrierungsschlüssel sowohl in der 64-Bit- als auch in der 32-Bit-Registrierung vorhanden ist. In diesem Fall findet die Verwaltung gewünschter Konfigurationen mehrere Registrierungsobjekte.

Nichtkompatibilitätsereignis melden, wenn bei der Bestimmung der Instanzanzahl ein Fehler auftritt
Wenn diese Option aktiviert ist, wird ein Nichtkompatibilitätsereignis des angegebenen Schweregrads aufgezeichnet, wenn die Anzahl der Instanzen eines Objekts oder einer Einstellung außerhalb des angegebenen Bereichs liegt.

Operator „Anzahl Instanzen“
Dient zum Überprüfen der Anzahl von Instanzen eines Objekts oder einer Einstellung. Geben Sie einen der folgenden Operatoren an:

  • Ist gleich

  • Ungleich

  • Größer als

  • Kleiner als

  • Größer oder gleich

  • Kleiner oder gleich

  • Zwischen

  • Eine von (Geben Sie Werte getrennt durch Leerzeichen an)

  • Keine von (Geben Sie Werte getrennt durch Leerzeichen an)

Der Standartwert lautet Größer als.

Werte
Gibt den Wert für den ausgewählten Operator an.

AND
Gibt einen zusätzlichen Wert für den ausgewählten Operator an. Diese Option ist nur verfügbar, wenn der Operator auf Zwischen festgelegt ist.

Schweregrad
Gibt den Schweregrad an, wenn bei dieser Bestimmung der Anzahl der Registrierungsschlüssel-Objektinstanzen ein Fehler auftritt. Dieser Schweregrad wird in Verbindung mit dem Nichtkompatibilitätsstatus angezeigt und kann als Windows-Ereignis gemeldet werden, das im Windows-Anwendungsereignisprotokoll aufgezeichnet wird. Mithilfe von Überwachungssoftware wie Microsoft Operations Management (MOM) kann der Schweregrad für nicht kompatible Clientcomputer überwacht werden.

Weitere Informationen finden Sie unter Informationen zum Nichtkompatibilitätsschweregrad in der Verwaltung gewünschter Konfigurationen.

Verfügbare Schweregrade:

  • Informationen – keine Windows-Ereignismeldungen Clientcomputer, auf denen diese Instanzzählung aufgrund von Fehlern nicht ausgeführt werden kann, lösen keine Windows-Ereignisse aus, um dieses Ereignis aufzuzeichnen, melden aber trotzdem in Configuration Manager 2007 einen Nichtkompatibilitätsstatus.

  • Informationen Computer, bei denen bei dieser Instanzzählung ein Fehler auftritt, geben ein Windows-Ereignis des Typs Information aus. Darüber hinaus zeichnen diese Computer den Schweregradstatus in Verbindung mit ihrem Nichtkompatibilitätsstatus in Configuration Manager 2007 auf.

  • Warnung Computer, bei denen bei dieser Instanzzählung ein Fehler auftritt, geben ein Windows-Ereignis des Typs Warnung aus. Darüber hinaus zeichnen diese Computer den Schweregradstatus in Verbindung mit ihrem Nichtkompatibilitätsstatus in Configuration Manager 2007 auf.

  • Fehler Computer, bei denen bei dieser Instanzzählung ein Fehler auftritt, geben ein Windows-Ereignis des Typs Fehler aus. Darüber hinaus zeichnen diese Computer den Schweregradstatus in Verbindung mit ihrem Nichtkompatibilitätsstatus in Configuration Manager 2007 auf.

OK
Speichert die Änderungen und schließt das Dialogfeld.

Abbrechen
Schließt das Dialogfeld, ohne die Änderungen zu speichern.

Hilfe
Öffnet das Hilfethema zu dieser Registerkarte des Dialogfelds.

Siehe auch

Anzeigen: