Treiberpaketeigenschaften: Verteilungseinstellungen

Letzte Aktualisierung: Dezember 2008

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Wenn Treiberpakete zwischen Standorten verteilt werden sollen, müssen Sie zur Kommunikation mit anderen Standorten Sender verwenden. Auf dieser Registerkarte können Sie die optionale Sendepriorität und den bevorzugten Sender für das Treiberpaket angeben.

Sie können folgende Einstellungen konfigurieren:

Liste der Benutzeroberflächenelemente

Sendepriorität
Die Priorität dieses Treiberpakets beim Senden an Verteilungspunkte in untergeordneten Standorten. Pakete können mit der Priorität Hoch, Mittel oder Niedrig gesendet werden. Die Standardeinstellung für die Priorität ist Mittel.

Pakete werden in der Reihenfolge ihrer Priorität gesendet: Zuerst Pakete mit hoher, dann Pakete mit mittlerer und schließlich Pakete mit niedriger Priorität. Pakete mit identischer Priorität werden in der Reihenfolge ihrer Erstellung in der Configuration Manager-Konsole gesendet.

Die Sendepriorität eines Abbilds bleibt beim Senden von einem übergeordneten an einen untergeordneten Standort erhalten.

Bevorzugter Sender
Der Sender, mit dem das Abbild an Verteilungspunkte an anderen Standorten übertragen werden soll. Sie können einen beliebigen für den Standort konfigurierten Sender oder Keine Einstellungen angeben. Im letzteren Fall wird ein beliebiger verfügbarer Sender verwendet. Die Standardeinstellung ist Keine Einstellungen.

noteHinweis
Wenn Sie Pakete mit Courier Sender verteilen möchten, müssen Sie dies als bevorzugten Sender auswählen.

Inhaltseinstellungen für den Zweigverteilungspunkt
Wählen Sie diese Option in diesem Abschnitt aus, um zu konfigurieren, wie Pakete an Zweigverteilungspunkte verteilt werden.

Inhalt automatisch herunterladen, wenn Pakete Zweigverteilungspunkten zugeordnet sind
Wählen Sie die Option aus, um das Abbild automatisch auf einen Zweigverteilungspunkt herunterzuladen, wenn ein Zweigverteilungspunkt manuell angegeben wird, oder wenn der Assistent zum Verwalten von Verteilungspunkten ausgeführt wird. Diese Option ist standardmäßig ausgewählt.

Dieses Paket an geschützten Verteilungspunkten bereitstellen, wenn es von Clients innerhalb der geschützten Grenzen angefordert wird
Wählen Sie diese Option aus, um das Paket nur auf Anforderung von Configuration Manager 2007-Clients innerhalb der geschützten Grenzen bereitzustellen.

Paket wird vom Administrator manuell an Zweigverteilungspunkte kopiert
Wählen Sie diese Option aus, wenn Sie manuell verwalten möchten, wie das Abbild an Zweigverteilungspunkte verteilt werden soll.

Übertragung dieses Pakets über Multicast zulassen
Ermöglicht die Übertragung dieses Pakets über Multicast. Beim Multicasting wird die Netzwerkbandbreite beibehalten, indem gleichzeitig Daten an mehrere Clients gesendet werden, statt dass Daten kopiert und diese kopierten Daten dann über eine separate Verbindung an jeden Client einzeln gesendet werden. Multicast wird nur in der WinPE-Phase der Betriebssystembereitstellung unterstützt.

Gilt nur für Configuration Manager 2007 SP2 und höhere Versionen.

Multicastpakete verschlüsseln
Gibt an, dass das Paket verschlüsselt gesendet wird, wenn es über Multicast übertragen wird. Verwenden Sie diese Option, wenn das Betriebssystemabbild vertrauliche Informationen enthält. Wenn der Inhalt des Pakets nicht verschlüsselt wird, ist er als Klartext auf dem Netzwerk sichtbar und kann von anderen mit dem Netzwerk verbundenen Computern gelesen werden.

Gilt nur für Configuration Manager 2007 SP2 und höhere Versionen.

Dieses Paket nur über Multicast übertragen
Gibt an, dass dieses Paket nur über Multicast gesendet werden kann. Wenn Multicast nicht verfügbar ist, wird das Paket nicht verteilt.

Gilt nur für Configuration Manager 2007 SP2 und höhere Versionen.

OK
Speichert die Änderungen und schließt das Dialogfeld.

Abbrechen
Schließt das Dialogfeld, ohne die Änderungen zu speichern.

Übernehmen
Speichert die Änderungen und lässt das Dialogfeld angezeigt.

Hilfe
Öffnet das Hilfethema zu dieser Registerkarte des Dialogfelds.

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: