Administratorcheckliste: Konfigurieren des Softwareupdatepunkts an einem Standort im gemischten Modus

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Der aktive Softwareupdatepunkt in Microsoft System Center Configuration Manager 2007 ist für Softwareupdates erforderlich und wird als Standortsystemrolle in der Configuration Manager-Konsole installiert. Die Softwareupdatepunkt-Standortsystemrolle muss auf einem Server erstellt werden, auf dem Windows Server Update Services (WSUS) 3.0 installiert ist. Der Softwareupdatepunkt interagiert mit den WSUS-Diensten, um Updateeinstellungen zu konfigurieren, Synchronisierungen mit dem Upstream-Updateserver anzufordern und die Updates der WSUS-Datenbank mit der Standortserverdatenbank zu synchronisieren. Bevor Softwareupdates für Clientcomputer bereitgestellt werden können, muss der aktive Softwareupdatepunkt installiert, konfiguriert und synchronisiert werden.

noteHinweis
Configuration Manager 2007 Service Pack 1 (SP1) erfordert WSUS 3.0 SP1.

Die folgende Checkliste für Configuration Manager 2007-Softwareupdates enthält die notwendigen Schritte für die Planung und Konfiguration des aktiven Softwareupdatepunkts für einen Standort im gemischten Modus.

 

Schritt                                                        Weitere Informationen                                    

Lesen Sie die Informationen zu den Softwareupdatepunkt-Konzepten.

Informationen zum Softwareupdatepunkt

Machen Sie sich mit der Installation des Softwareupdatepunkts vertraut, und planen Sie die Installation.

Planen der Installation des Softwareupdatepunkts

Machen Sie sich mit den Einstellungen des Softwareupdatepunkts vertraut, und planen Sie die Einstellungen.

Planen der Softwareupdatepunkt-Einstellungen

Bestimmen Sie, welcher Computer als Standortsystemserver verwendet werden und die Softwareupdatepunkt-Standortsystemrolle erhalten soll.

Bestimmen der Softwareupdatepunkt-Infrastruktur

Wenn der aktive Softwareupdatepunkt auf einem Remote-Standortsystemserver eingerichtet werden soll, müssen Sie die WSUS 3.0-Verwaltungskonsole (Windows Server Update Services) auf dem Standortservercomputer installieren.

Installieren der WSUS 3.0-Verwaltungskonsole (Windows Server Update Services)

Installieren Sie WSUS 3.0 auf dem Computer, dem die Standortsystemrolle „Aktiver Softwareupdatepunkt“ zugewiesen werden soll.

Installieren von WSUS 3.0 (Windows Server Update Services)

Wenn der aktive Softwareupdatepunkt über SSL kommuniziert, konfigurieren Sie WSUS zur Verwendung von SSL (Secure Sockets Layer) auf dem Computer, dem die Rolle des aktiven Softwareupdatepunkts zugewiesen wird.

Konfigurieren der WSUS-Website zur Verwendung von SSL

Erstellen Sie den Standortsystemserver mit der Softwareupdatepunkt-Standortsystemrolle, konfigurieren Sie den Server als aktiven Softwareupdatepunkt, und konfigurieren Sie anschließend die Einstellungen für den aktiven Softwareupdatepunkt.

Erstellen und Konfigurieren eines aktiven Softwareupdatepunkts

Stellen Sie sicher, dass der aktive Softwareupdatepunkt für die Verwendung der korrekten Ports konfiguriert ist. Wenn Sie WSUS mit einer benutzerdefinierten WSUS-Website installiert haben, verwendet die benutzerdefinierte WSUS-Website standardmäßig HTTP-Port 8530 und HTTPS-Port 8531 (SSL). Wenn Sie die vorhandene Standardwebsite von IIS (Internetinformationsdienste) verwenden, werden die Standardports HTTP-Port 80 und HTTPS-Port 443 (SSL) verwendet.

Bestimmen der Porteinstellungen für WSUS-Server

Erstellen und Konfigurieren eines aktiven Softwareupdatepunkts

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: