Erstellen von sammlungsspezifischen Tasksequenzvariablen

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Sie können sammlungsspezifische Tasksequenzvariablen für eine bestimmte Sammlung in der Configuration Manager 2007-Datenbank definieren. Sammlungsspezifische Tasksequenzvariablen können durch Auswählen der Option Nicht in der Configuration Manager 2007-Konsole anzeigen ausgeblendet werden. Wird der ausgeblendete Attributwert gelöscht, wird der zugeordnete Variablenwert ebenfalls gelöscht. Ausgeblendete Variablen können nicht deaktiviert, sondern müssen gelöscht werden. Wenn Sie eine Sammlung aus der Configuration Manager 2007-Datenbank löschen, werden auch alle zugeordneten Tasksequenzvariablen gelöscht.

noteHinweis
Computerspezifische Tasksequenzvariablen haben Vorrang vor sammlungsspezifischen Tasksequenzvariablen. Tasksequenzvariablen, die einem bestimmten Computer zugewiesen sind, haben also höhere Priorität als solche, die einer oder mehreren Sammlungen zugewiesen sind, in denen sich der Configuration Manager 2007-Client befindet.

Gehen Sie wie folgt vor, um sammlungsspezifische Variablen zu erstellen.

So erstellen Sie sammlungsspezifische Tasksequenzvariablen

  1. Wechseln Sie in der Configuration Manager-Konsole zu System Center Configuration Manager > Standortdatenbank > Computerverwaltung > Sammlungen.

  2. Um eine Variable einer Sammlung zuzuweisen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Sammlung und klicken auf Sammlungseinstellungen ändern.

  3. Um die sammlungsspezifische Variable und den zugeordneten Wert zu definieren, öffnen Sie das Dialogfeld <Neue> Variable, klicken auf die Registerkarte Sammlungsvariable und klicken dann auf das Symbol Neu.

  4. Geben Sie im Dialogfeld Neue Variable einen Namen für die Variable an. Geben Sie dann an, ob der Wert dieser Variablen in der Configuration Manager 2007-Administratorkonsole angezeigt werden soll.

  5. Geben Sie in der Zeile Wert den Wert der Variablen an, und ob der Wert maskiert ist. Geben Sie den Wert in der Zeile Wert bestätigen noch einmal ein, um die Variable zu bestätigen, und klicken Sie auf OK. Wenn Sie angegeben haben, dass der Wert nicht in der Configuration Manager 2007-Konsole angezeigt werden sollte, ist die Zeile zum Bestätigen des Werts nicht verfügbar.

  6. Sie können eine Rangfolge festlegen, indem Sie einen numerischen Wert aus der Dropdownliste auswählen. 1 ist der niedrigste Rang, 9 der höchste. Die Rangfolge wird verwendet, wenn ein Computer Mitglied mehrerer Sammlungen mit unterschiedlichen zugewiesenen Rangfolgen ist.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: