Einstellungseigenschaften für neue Registrierung: Registerkarte „Allgemein“

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Im Configuration Manager 2007-Dialogfeld Eigenschaften für Registrierungseinstellungen auf der Registerkarte Allgemein können Sie einen eigenen Namen und eine Beschreibung dieser Einstellung definieren. Außerdem können Sie hier die Registrierungsschlüsseleinstellung festlegen, die zum Bewerten der Kompatibilität auf Clientcomputern verwendet werden soll.

ImportantWichtig
Configuration Manager 2007 bietet keine Unterstützung für die Überprüfung von Umgebungsvariablen (REG_EXPANDSX-Werte) in den Registrierungseinstellungen. Eine in einem Registrierungsschlüsselwert gefundene Umgebungsvariable wird als Literalzeichenfolge behandelt und nicht auf den vollen Wert erweitert.

Diese Registerkarte enthält folgende Elemente:

Anzeigename
Gibt den Namen der Registrierungsschlüsseleinstellung an, der in der Configuration Manager 2007-Administratorkonsole angezeigt wird.

Beschreibung
Gibt die Beschreibung der Registrierungsschlüsseleinstellung an. Die Beschreibung sollte eine Übersicht über die Registrierungsschlüsseleinstellung und andere relevante Informationen enthalten, mit deren Hilfe sie von anderen Registrierungsschlüsseleinstellungen unterschieden werden kann.

Struktur
Gibt die Struktur für den Registrierungsschlüssel an, der zum Beurteilen der Kompatibilität auf Clientcomputern verwendet wird. Die folgenden Werte sind verfügbar:

  • HKEY_LOCAL_MACHINE

  • HKEY_CLASSES_ROOT

  • HKEY_CURRENT_USER

  • HKEY_USERS

  • HKEY_CURRENT_CONFIG

Schlüssel
Gibt den Namen des Registrierungsschlüssels an, der zum Bewerten der Kompatibilität auf Clientcomputern verwendet wird. Das zu verwendende Format sollte Schlüssel\Unterschlüssel lauten.

Wertname
Gibt den Wertnamen des Registrierungsschlüssels oder den regulären .NET-Ausdruck an, der zum Beurteilen der Kompatibilität auf Clientcomputern verwendet werden soll.

noteHinweis
Configuration Manager 2007 unterstützt zurzeit nicht die Erkennung von leeren Werten im Wertnamen des Registrierungsschlüssels.

Der Wertname ist ein regulärer .NET-Ausdruck.
Gibt an, ob es sich bei dem im Feld Wertname eingegebenen Namen um einen Registrierungswert oder einen regulären .NET-Ausdruck handelt.

Ist dieser Registrierungsschlüssel einer 64-Bit-Anwendung zugeordnet?
Gibt an, ob auf Configuration Manager 2007-Clients, auf denen eine 64-Bit-Version von Windows ausgeführt wird, neben den 32-Bit-Registrierungsschlüsseln auch die 64-Bit-Registrierungsschlüssel durchsucht werden sollen.

  • Nein gibt an, dass auf Clients, auf denen eine 32-Bit- oder eine 64-Bit-Version von Windows ausgeführt wird, nur die 32-Bit-Registrierungsschlüssel durchsucht werden sollen.

  • Ja gibt an, dass auf Clients, auf denen eine 64-Bit-Version von Windows ausgeführt wird, sowohl der 32-Bit- als auch der 64-Bit-Dateispeicherort durchsucht wird.

    noteHinweis
    Es besteht die Möglichkeit, dass auf einem 64-Bit-Computer derselbe Registrierungsschlüssel sowohl in der 64-Bit- als auch in der 32-Bit-Registrierung vorhanden ist. In diesem Fall findet die Verwaltung gewünschter Konfigurationen mehrere Registrierungsobjekte.

OK
Speichert die Änderungen und schließt das Dialogfeld.

Abbrechen
Schließt das Dialogfeld, ohne die Änderungen zu speichern.

Hilfe
Öffnet das Hilfethema zu dieser Registerkarte des Dialogfelds.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: