Eigenschaften des ConfigMgr-PXE-Dienstpunkts: Datenbank

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Sie können das Computerkonto des PXE-Dienstpunkts für die Verbindung mit der Configuration Manager 2007-Datenbank angeben, indem Sie Computerkonto des PXE-Dienstpunkts verwenden auswählen. Wenn Ihr Netzwerksicherheitsmodell ein anderes Konto für die Kommunikation mit der Configuration Manager 2007-Datenbank verwendet, können Sie auch ein anderes Konto angeben. Zur Angabe eines anderen Kontos wählen Sie Anderes Konto verwenden aus, und geben Sie das gewünschte Netzwerkkonto ein, oder klicken Sie auf die Schaltfläche Festlegen, um das Dialogfeld Windows-Benutzerkonto zu öffnen. Geben Sie das Netzwerkkonto und -kennwort für die Verbindung an. Das angegebene Konto muss manuell zur SMS-PXE-Dienstpunktrolle (msdbrole_PSP) in der Standortdatenbank hinzugefügt werden. Weitere Informationen finden Sie unter Informationen zum PXE-Dienstpunkt-Datenbankverbindungskonto.

Geben Sie an, ob ein selbstsigniertes Zertifikat von dem PXE-Dienstpunkt erstellt wird oder ob das Zertifikat vom Benutzer importiert werden soll. Wenn Sie sich in einer Umgebung befinden, in der der PXE-Dienstpunkt ein selbstsigniertes Zertifikat erstellen muss, müssen Sie im dafür vorgesehenen Feld das Ablaufdatum angeben. In Umgebungen im einheitlichen Modus ist die Option für selbstsignierte Zertifikate nicht verfügbar. Hier müssen Sie ein Zertifikat von einer vertrauenswürdigen Stammzertifizierungsstelle importieren.

Zum Importieren eines Zertifikats wählen Sie Zertifikat importieren aus, suchen Sie das Zertifikat mit der Schaltfläche Durchsuchen, und geben Sie anschließend das dem Zertifikat zugeordnete Kennwort ein.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: