Bestehendes Abbildpaket installieren: Zustandsmigration konfigurieren

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Wenn Sie Einstellungen vom Zielcomputer im Rahmen dieser Tasksequenz migrieren, wählen Sie auf dieser Assistentenseite die entsprechenden Erfassungsoptionen aus. Sie können die folgenden Optionen auswählen:

Benutzereinstellungen erfassen
Mit dieser Option verwendet Configuration Manager 2007 ein angegebenes Configuration Manager 2007-Paket, das zum Erfassen von Benutzereinstellungen konfiguriert ist. Wenn Sie diese Option aktivieren, müssen Sie ein Configuration Manager 2007-Paket identifizieren, das das Migrationsprogramm für den Benutzerzustand (User State Migration Tool, USMT) installieren und ausführen kann. Klicken Sie auf Durchsuchen, um das Dialogfeld Paket auswählen zu starten und eine Auswahl in einer Liste verfügbarer Configuration Manager 2007-Pakete zu treffen.

Benutzereinstellungen auf einem Zustandsmigrationspunkt speichern
Mit dieser Option können Sie auf dem Zustandsmigrationspunkt Benutzereinstellungen speichern. Dies ist bei vorhandenem Zustandsmigrationspunkt die Standardoption.

Benutzereinstellungen lokal speichern
Mit dieser Option können Sie die Benutzereinstellungen lokal speichern. Diese Option ist nicht verfügbar, wenn Sie auf der Seite Windows installieren die Option zum Partitionieren und Formatieren des Datenträgers ausgewählt haben.

Netzwerkeinstellungen erfassen
Mit dieser Option erfasst Configuration Manager 2007 Netzwerkeinstellungen vom Zielcomputer. Sie können sowohl die Domänen- oder Arbeitsgruppenmitgliedschaft als auch die Netzwerkkarteneinstellungen erfassen. Sie können die von Configuration Manager 2007 verwendete Erfassungsmethode für diese Einstellungen ändern. Verwenden Sie dazu Betriebssystembereitstellung: Tasksequenz-Editor.

Microsoft Windows-Einstellungen erfassen
Wählen Sie diese Option aus, damit von Configuration Manager 2007 die Microsoft Windows-Einstellungen des Bereitstellungszielcomputers erfasst werden. Sie können den Computernamen, den registrierten Benutzer- und Organisationsnamen und die Zeitzoneneinstellungen erfassen, indem Sie die entsprechenden Kontrollkästchen aktivieren. Sie können die von Configuration Manager 2007 verwendete Erfassungsmethode für diese Einstellungen ändern. Verwenden Sie dazu Betriebssystembereitstellung: Tasksequenz-Editor.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: