Informationen zu DHCP-Servern und Netzwerkermittlung

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Wenn Sie die Netzwerkermittlung zur Ermittlung eines Clients konfigurieren, können Sie festlegen, dass DHCP-Clients mithilfe von DHCP-Servern ermittelt werden. Diese Funktion ist zwar nützlich, weist jedoch auch einige Beschränkungen auf.

Die größte Beschränkung bei der Verwendung von DHCP-Servern zur Netzwerkermittlung ist die Tatsache, dass das Standortserverkonto „computer$“ über Benutzersicherheitszugriff auf den DHCP-Server verfügen muss, der im Dialogfeld Eigenschaften der Netzwerkermittlung auf der Registerkarte DHCP angegeben wird.

Aus diesem Grund muss eine der folgenden Bedingungen zutreffen:

  • Der angegebene Server ist der DHCP-Server des Configuration Manager-Standortservers.

  • Der Computer, der die Netzwerkermittlung ausführt, und der DHCP-Server befinden sich in derselben Domäne.

  • Der Computer, der die Netzwerkermittlung ausführt, und der DHCP-Server vertrauen einander.

  • Das Standortserverkonto „computer$“ hat denselben Benutzernamen und dasselbe Kennwort wie ein lokales Computerkonto auf dem DHCP-Server.

  • Das Standortserverkonto „computer$“ hat denselben Benutzernamen und dasselbe Kennwort wie ein Konto in der Domäne des DHCP-Servers.

  • Der Standortserver ist ein Mitglied der DHCP-Benutzergruppe.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: