Informationen zur Wiederherstellung zentraler Standorte

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Das Sichern und Wiederherstellen eines zentralen Standorts ähnelt dem Sichern und Wiederherstellen eines primären Standorts, jedoch müssen beim zentralen Standort besondere Anforderungen beachtet werden.

Bei der Wiederherstellung des zentralen Standorts müssen folgende Aspekte beachtet werden, die nur für zentrale Standorte gelten:

  • Auf dem zentralen Standort können zahlreiche Änderungen konstant vorgenommen werden, und es ist eventuell nicht möglich, alle davon zu wiederholen.

  • Der zentrale Standort hat keinen übergeordneten Standort, von dem er eine Kopie der Standortsteuerungsdatei erhält.

Zum Lösen dieser Probleme und um sicherzustellen, dass alle Daten des zentralen Standorts wiederhergestellt werden können, beachten Sie die folgenden Empfehlungen:

  • Erstellen Sie häufig Sicherungskopien des zentralen Standorts.

  • Verwenden Sie für den zentralen Standort einen Referenzstandort, sodass Wiederherstellungstools Pakete und Ankündigungen nach dem Sichern des Standorts wiederherstellen können.

  • Achten Sie darauf, eine möglichst aktuelle Kopie der Standortsteuerungsdatei des zentralen Standorts zu haben.

    • Sichern Sie die Steuerungsdatei des zentralen Standorts während Sicherungszyklen häufig. Sie können die Standortsteuerungsdatei mithilfe von Systemtools oder Batchdateien automatisch häufig sichern. Standortsteuerungsdateien können mithilfe des Hierarchiewartungstools (PreInst.exe) gesichert werden. Weitere Informationen zu „PreInst.exe“ erhalten Sie unter Hierarchiewartungstool (Preinst.exe).

    • Speichern Sie die Sicherungskopie der Standortsteuerungsdatei auf dem festgelegten Referenzstandort.

    • Speichern Sie die Standortsteuerungsdatei im Format „*.CT0“, sodass sie bei der Wiederherstellung lediglich umbenannt und auf dem wiederhergestellten zentralen Standort gespeichert werden muss.

Wenn Sie diese Empfehlungen beachten, können Sie den Großteil der Konfiguration bei der Wiederherstellung des Standorts wiederherstellen. Konfigurationsdaten und Definitionen von Softwareverteilungsobjekten können Sie vom Referenzstandort wiederherstellen. Die administrativen Daten, die bei einem Fehler auf einem zentralen Standort verloren gehen, sind von geringerer Wichtigkeit und werden erneut generiert, sobald der zentrale Standort wieder funktionsfähig ist.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: