Informationen zu Zeitplänen für die Kompatibilitätsbewertung in der Verwaltung gewünschter Konfigurationen

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Letzte Aktualisierung des Themas: August 2008

Configuration Manager 2007-Clients laden Konfigurationsbasislinien-Zuweisungen mit ihrer Computerrichtlinie herunter. Die eigentliche Konfigurationsbasislinie wird dann mit den zugewiesenen abhängigen Konfigurationsbasislinien und Konfigurationselementen innerhalb der nächsten zwei Stunden heruntergeladen. Die Konfigurationsbasislinien werden jedoch erst zum geplanten Kompatibilitätsbewertungszeitpunkt oder bei manueller Initiierung der Bewertung auf dem Client bewertet. Clients, die ihre Kompatibilität noch nicht anhand der zugewiesenen Konfigurationsbasislinien bewertet haben, melden als Kompatibilitätsstatus Unbekannt.

noteHinweis
Muss die Bewertung außerhalb des definierten Zeitplans für die Kompatibilitätsbewertung manuell initiiert werden, klicken Sie in der Systemsteuerung auf „Configuration Manager“. Klicken Sie auf die Registerkarte Konfigurationen, wählen Sie die Konfigurationsbasislinien aus, und klicken Sie auf Auswerten.

Der Client stellt sicher, dass er über die korrekte Version der Konfigurationsdaten verfügt, auf die in den Konfigurationsbasislinien-Zuweisungen verwiesen wird, bevor er seine Bewertung beginnt. Bei Bedarf lädt der Client die Konfigurationsdaten vom Standardverwaltungspunkt des Standorts herunter.

Der Bewertungszeitplan initiiert eine Kompatibilitätsbewertung, die zufällig innerhalb der nächsten zwei Stunden startet. Diese zufällige Initiierung garantiert, dass der Verwaltungspunkt nicht mit Kompatibilitätsergebnissen von mehreren Clients gleichzeitig überfordert wird. Der tatsächliche Bewertungszeitpunkt wird auf der Registerkarte Konfigurationen des Clients und in gewünschten Konfigurationsverwaltungsberichten angezeigt.

Die Kompatibilitätsergebnisse werden in Zustands- und Statusmeldungen an den dem Client zugewiesenen Verwaltungspunkt gesendet. Weitere Informationen finden Sie unter Kompatibilität, die in der Verwaltung gewünschter Konfigurationen als Zustandsmeldungen und Statusmeldungen versendet werden.

ImportantWichtig
Die Kompatibilitätsbewertungsergebnisse des Clients werden lokal für 15 Minuten zwischengespeichert. Wenn der Client keine Benachrichtigung von seiner Konfigurationsbasislinien-Zuweisung darüber erhält, dass die Konfigurationsdaten seit der letzten Bewertung geändert wurden, führt der Client innerhalb dieses Zeitfensters von 15 Minuten keine erneute Bewertung durch, selbst wenn Sie einen kürzeren Zeitplan für die Kompatibilitätsbewertung angeben oder auf der Registerkarte Konfigurationen auf Bewerten klicken.

Jeder Konfigurationsbasislinie ist ein Zeitplan für die Kompatibilitätsbewertung zugewiesen, und Clients bewerten die Kompatibilität mit jeder Konfigurationsbasislinie anhand des entsprechenden Zeitplans. Wenn der Computer aktuell nicht mit dem Netzwerk verbunden ist, der Client aber alle Konfigurationsdaten heruntergeladen hat, auf die in den zugewiesenen Konfigurationsbasislinien verwiesen wird, führt der Client eine Offlinebewertung durch. Bei der nächsten Verbindung des Computers mit dem Netzwerk werden die zwischengespeicherten Kompatibilitätsinformationen an den Verwaltungspunkt des Computers gesendet.

Für den Standort ist ein Standardzeitplan für die Kompatibilitätsbewertung von einer Woche konfiguriert. Sie können diese Angabe jedoch ändern, um einen bevorzugten Standardbewertungszeitplan einzurichten. Dieser Wert wird dann beim Zuweisen einer Konfigurationsbasislinie angezeigt. Sie können diesen Standardwert während der Zuweisung außer Kraft setzen, sodass jede zugewiesene Konfigurationsbasislinie bei Bedarf einen unabhängigen Zeitplan für die Kompatibilitätsbewertung erhält. Beispiel: Sie möchten möglicherweise die Häufigkeit erhöhen, mit der die Kompatibilität anhand der ausgewählten Konfigurationsbasislinien bewertet wird, da sie die Konfigurationen überwachen, die sich wahrscheinlich ändern, oder weil es sich um Konfigurationen hoher Priorität handelt.

Wie bei anderen Zeitplänen im Configuration Manager können die Zeitpläne für die Kompatibilitätsbewertung als einfacher Zeitplan (z. B. alle 6 Stunden) oder als benutzerdefinierter Zeitplan (z. B. Sonntags um 2.00 Uhr) konfiguriert werden. Der angegebene Zeitpunkt wird standardmäßig in der lokalen Zeit des Clients bewertet. Wenn Sie diese lokale Zeit in UTC (Coordinated Universal Time, Koordinierte Weltzeit) ändern möchten, geben Sie einen benutzerdefinierten Zeitplan für die Zuweisung der Konfigurationsbasislinie an, und wählen dann die Option „UTC“ aus.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: