Konfigurieren des Configuration Manager-Clientpushinstallationskontos

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Mithilfe des Clientpushinstallations-Kontos können Sie zum Installieren der Microsoft System Center Configuration Manager 2007-Clientsoftware eine Verbindung mit Computern herstellen. Dieses Konto wird nur von der Clientpushinstallations-Methode verwendet. Wenn Sie kein Konto konfigurieren, wird von Configuration Manager 2007 das Computerkonto des Standortsystems verwendet. Für dieses Konto müssen auf jedem zu installierenden Client lokale Administratorrechte erteilt sein.

noteHinweis
Wenn Sie die Clientpush-Installationsmethode für die Installation von Clients an untergeordneten Standorten verwenden, muss das Konto an dem Standort angegeben werden, der den Clientpush initiiert.

Angeben des Clientpushinstallations-Kontos

  1. Wechseln Sie in der Configuration Manager-Konsole zu System Center Configuration Manager > Standortdatenbank > Standortverwaltung > <Standortcode> – <Standortname> > Standorteinstellungen > Clientinstallationsmethoden.

  2. Zum Öffnen des Dialogfelds Eigenschaften von Clientpushinstallation doppelklicken Sie auf Clientpushinstallation.

  3. Wählen Sie im Dialogfeld Eigenschaften von Clientpushinstallation die Registerkarte Konten aus, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Neu.

  4. Geben Sie im Dialogfeld Windows-Benutzerkonto ein vorhandenes Windows-Domänenbenutzerkonto und -Kennwort an. Sie können diesen Prozess wiederholen und so viele Konten wie nötig angeben. Die Konten werden der Reihe nach verwendet, bis die Installation erfolgreich ist.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: