Assistent zum Bereitstellen von Softwareupdates: Seite „Bereitstellungspaket“

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

Wählen Sie im Configuration Manager 2007-Assistenten zum Bereitstellen von Softwareupdates oder dem Updatelisten-Assistenten auf der Seite Bereitstellungspaket ein vorhandenes Bereitstellungspaket aus, oder erstellen Sie ein neues. Die Softwareupdates in der Bereitstellung werden heruntergeladen und in den Bereitstellungspaketordner auf den für das Paket konfigurierten Verteilungspunkten kopiert. Wenn bereits alle Softwareupdates in der Bereitstellung heruntergeladen und auf dem Verteilungspunkt in einen freigegebenen Paketordner kopiert wurden, wird die Seite Bereitstellungspaket des Assistenten nicht angezeigt. Die Bereitstellung wird automatisch mit dem zum Herunterladen des Updates verwendeten Paket konfiguriert.

Wenn Sie eine Softwareupdatebereitstellung erstellen, die auf SMS 2003 Clients zielt, und mindestens ein Softwareupdate noch nicht heruntergeladen wurde, werden alle für die Bereitstellung konfigurierten Softwareupdates, die nicht im Paket enthalten sind, heruntergeladen, auch wenn sie bereits zuvor an ein anderes Paket heruntergeladen wurden. Wenn alle Softwareupdates vor dem Erstellen der Bereitstellung heruntergeladen wurden, die heruntergeladenen Updates zuvor in das in der Bereitstellung ausgewählte Paket heruntergeladen wurden oder die Einstellung Softwareupdates für SMS 2003-Clients bereitstellen in der Bereitstellung nicht aktiviert ist, lädt der Assistent nur die Softwareupdates herunter, die vorher nicht heruntergeladen wurden. Sie können dieses Verhalten verhindern, indem Sie die Softwareupdates, die vor dem Erstellen der Bereitstellung noch nicht heruntergeladen wurden, mithilfe des Assistenten zum Herunterladen von Updates oder des Updatelisten-Assistenten herunterladen.

noteHinweis
Die Seite Bereitstellungspaket wird im Updatelisten-Assistenten nur angezeigt, wenn auf der Seite Updateliste die Einstellung Die mit den ausgewählten Softwareupdates verknüpften Dateien herunterladen aktiviert ist.

Diese Seite enthält die in der folgenden Tabelle beschriebenen Elemente.

Liste der Benutzeroberflächenelemente

 

Name Beschreibung

Bereitstellungspaket auswählen

Gibt an, dass ein vorhandenes Paket für die Softwareupdates in der Bereitstellung verwendet wird. Öffnen Sie durch Klicken auf Durchsuchen das Dialogfeld Bereitstellungspaket auswählen, in dem nur zum Hosten von Softwareupdates erstellte Pakete aufgelistet sind. Wenn ein Bereitstellungspaket markiert ist, werden im unteren Bereich der Paketname, die Paketbeschreibung und die Paket-ID angezeigt. Wählen Sie das für die Softwareupdates in der Bereitstellung verwendete Bereitstellungspaket aus, und klicken Sie dann auf OK.

noteHinweis
Es werden nur Bereitstellungspakete des aktuellen Standorts angezeigt. An einem übergeordneten Standort erstellte Pakete stehen nicht zur Auswahl zur Verfügung.

Neues Bereitstellungspaket erstellen

Gibt an, dass ein neues Paket für die Softwareupdates in der Bereitstellung erstellt wird. Die folgenden Eigenschaften werden für das Bereitstellungspaket konfiguriert.

  • Name des Bereitstellungspakets: Gibt den Namen des Bereitstellungspakets an. Das Paket sollte einen eindeutigen Namen haben, der den Paketinhalt beschreibt. Seine Länge ist auf 50 Zeichen begrenzt.

  • Beschreibung des Bereitstellungspakets: Gibt die Beschreibung des Bereitstellungspakets an. Die Paketbeschreibung sollte den Paketinhalt detailliert beschreiben. Ihre Länge ist auf 127 Zeichen begrenzt.

  • Quelle des Bereitstellungspakets: Gibt den Speicherort der Softwareupdate-Quelldateien an. Wenn die Bereitstellung generiert wird, werden die Quelldateien komprimiert und an die Verteilungspunkte kopiert, die dem Bereitstellungspaket zugeordnet sind. Der Quellspeicherort muss als Netzwerkpfad eingegeben werden (z B. „\\Server\Freigabename\Pfad“). Sie können den Netzwerkpfad auch mithilfe der Schaltfläche Durchsuchen auswählen. Der freigegebene Ordner für die Bereitstellungspaketdateien muss manuell erstellt werden, bevor auf der nächsten Seite fortgefahren werden kann.

    noteHinweis
    Der Quellpfad des Bereitstellungspakets darf nicht von anderen Bereitstellungs- oder Verteilungspaketen verwendet werden.

    ImportantWichtig
    Sowohl das SMS-Anbietercomputerkonto als auch der Benutzer, der die Softwareupdates herunterlädt, benötigen Schreibzugriff auf den Downloadspeicherort. Beschränken Sie den Zugriff auf den Downloadspeicherort, um das Risiko zu verringern, dass Angreifer die Quelldatei der Softwareupdates am Downloadspeicherort manipulieren.

  • Sendepriorität: Gibt die Sendepriorität für das Bereitstellungspaket an. Die Sendepriorität wird für das Bereitstellungspaket verwendet, wenn es an die Verteilungspunkte an untergeordneten Standorten gesendet wird. Pakete werden in der Reihenfolge ihrer Priorität gesendet: Hoch, Mittel oder Niedrig. Pakete mit identischer Priorität werden in der Reihenfolge ihrer Erstellung gesendet. Wenn es keinen Rückstand gibt, wird das Paket unabhängig von seiner Priorität sofort verarbeitet.

  • Binäre differenzielle Replikation aktivieren: Gibt an, ob der binäre Deltavergleich auf geänderte Paketquelldateien angewendet werden soll. Ist dieses Kontrollkästchen aktiviert, so ist dieses Verhalten aktiviert, und der Verteilungs-Manager hat die Möglichkeit, anstelle der gesamten Datei nur die Teile der Datei zu übertragen, die geändert wurden. Durch dieses Verhalten kann im Vergleich zur herkömmlichen Methode, bei der die gesamte Datei übertragen wird, beim Übertragen von Änderungen bei großen Dateien ein Großteil der Bandbreite eingespart werden. Weitere Informationen finden Sie unter Informationen zur binären differenziellen Replikation. Diese Einstellung kann für vorhandene Pakete in den Eigenschaften des jeweiligen Pakets geändert werden.

Zurück

Ruft die vorherige Seite des Assistenten auf.

Weiter

Ruft die nächste Seite des Assistenten auf.

Fertig stellen

Ruft die Seite Zusammenfassung des Assistenten auf.

Abbrechen

Verwirft die Einstellungen und beendet den Assistenten.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: