Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

Bereitstellen der Operations Manager 2007-ACS-Berichterstattung

Letzte Aktualisierung: Mai 2009

Betrifft: Operations Manager 2007 R2, Operations Manager 2007 SP1

ACS-Berichterstattung kann in zwei Konfigurationen installiert werden.

  • Eine Microsoft SQL Server 2005 Reporting Services (SRS) SP1- oder SP2-Instanz mit bereits installierter Operations Manager-Berichterstattung. Dies hat den Vorteil, dass ACS-Berichte in der Betriebskonsole angezeigt werden können.

  • Eine SRS-Instanz ohne installierte Operations Manager-Berichterstattung

Die Installationsverfahren für ACS-Berichterstattung unterscheiden sich nicht, doch die Anwendung von Zugriffssteuerung ist unterschiedlich. Wird ACS-Berichterstattung in derselben SQL Server 2005 Reporting Services-Instanz wie Operations Manager 2007-Berichterstattung bereitgestellt, gilt dieselbe rollenbasierte Sicherheit für alle Berichte. Dies bedeutet, dass Benutzer von ACS-Berichterstattung der Rolle "Berichtsoperator" von Operations Manager zugewiesen sein müssen, um auf die ACS-Berichte zuzugreifen.

Zusätzlich zur Mitgliedschaft in der Operations Manager-Berichterstattungsrolle muss Benutzern von ACS-Berichterstattung auch die Rolle "db_datareader" auf der ACS-Datenbank (OperationsManagerAC) zugewiesen sein, um ACS-Berichte auszuführen. Diese Anforderung ist unabhängig vom Vorhandensein von Operations Manager-Berichterstattung.

Wenn Sie ACS-Berichterstattung unabhängig von Operations Manager-Berichterstattung installieren möchten, können Sie auch SRS-Sicherheit zum Schutz der Berichte verwenden. Weitere Informationen finden Sie in den Lernprogrammen zu Reporting Services der SQL Server 2005-Onlinedokumentation, Festlegen von Berechtigungen in Reporting Services.

Vorbereiten der Installation

Stellen Sie ACS bereit, wie in Info zu Überwachungssammeldiensten (ACS) in Operations Manager 2007 beschrieben, bevor Sie ACS-Berichterstattung einrichten.

Vorbereitung

  1. Der Stammverwaltungsserver für Ihre Verwaltungsgruppe muss installiert sein, und ACS muss entweder auf dem Stammverwaltungsserver oder auf einem Verwaltungsserver konfiguriert sein. Weitere Informationen finden Sie in Info zu Überwachungssammeldiensten (ACS) in Operations Manager 2007.

  2. Eine Instanz von Microsoft SQL Server 2005 Reporting Services muss auf dem Zielcomputer installiert sein.

  3. Während dieses Verfahrens müssen Sie als ein Mitglied der Benutzerrolle "Berichtsoperator" von Operations Manager angemeldet sein.

  4. IIS muss auf dem Hostsystem installiert sein. IIS ist bereits installiert, wenn Sie eine Kolokation mit einem Berichtsserver vornehmen.

  5. Sie müssen Zugriff auf die ACS-Datenbank haben.

  6. Sie benötigen das Operations Manager 2007-Installationsmedium.

Bereitstellen von ACS-Berichterstattung

So stellen Sie ACS-Berichterstattung bereit

  1. Melden Sie sich beim Server, der als Host für ACS-Berichterstattung verwendet werden soll, als ein Benutzer an, der ein Administrator der SRS-Instanz ist.

  2. Erstellen Sie einen temporären Ordner wie zum Beispiel C:\acs.

  3. Navigieren Sie auf Ihrem Installationsmedium zu \ReportModels\acs und kopieren Sie den Inhalt des Verzeichnisses in den temporären Installationsordner.

    Es sind zwei Ordner (Models und Reports) sowie eine Datei mit dem Namen UploadAuditReports.cmd vorhanden.

  4. Navigieren Sie auf Ihrem Installationsmedium zu \SupportTools und kopieren Sie die Datei ReportingConfig.exe in den temporären Ordner acs.

  5. Rufen Sie ein Eingabeaufforderungsfenster auf und wechseln Sie in das Verzeichnis des temporären Ordners acs.

  6. Führen Sie den folgenden Befehl aus.
    UploadAuditReports “<AuditDBServer\Instanz>” “<URL des Berichtsservers>” “<Pfad des kopierten Ordners acs>”
    Beispiel: UploadAuditReports “meinAuditDbServer\Instanz1” “http://meinBerichtsserver/Berichtsserver$Instanz1” “C:\acs”

    In diesem Beispiel wird eine neue Datenquelle mit dem Namen Db Audit erstellt, die Berichtsmodelle Audit.smdl und Audit5.smdl werden hochgeladen, und es werden alle Berichte im Verzeichnis acs\reports hochgeladen.

    noteHinweis
    Für die URL des Berichtsservers wird das virtuelle Verzeichnis des Berichtsservers (ReportingServer$<Instanzname>) anstelle des Verzeichnisses des Berichtsmanagers (Reports$<Instanzname>) benötigt.

  7. Öffnen Sie den Internet Explorer, und geben Sie die folgende Adresse ein, um die Seite Startseite von SQL Reporting Services anzuzeigen.http://<Berichtsservername>/Reports$<Instanzname>

  8. Klicken Sie auf Überwachungsberichte im Textkörper der Seite, und klicken Sie dann auf Details anzeigen im oberen rechten Teil der Seite.

  9. Klicken Sie auf die Datenquelle Db Audit.

  10. Wählen Sie im Abschnitt Verbinden über die Option Integrierte Sicherheit von Windows, und klicken Sie auf Anwenden.

 
Anzeigen: