Bestimmen, ob ein Serverlocatorpunkt für Configuration Manager-Clients erforderlich ist

Betrifft: System Center Configuration Manager 2007, System Center Configuration Manager 2007 R2, System Center Configuration Manager 2007 R3, System Center Configuration Manager 2007 SP1, System Center Configuration Manager 2007 SP2

In einer Configuration Manager 2007-Hierarchie dienen Serverlocatorpunkte dazu, die Clientstandortzuweisung im Intranet abzuschließen und Clients zu helfen, Verwaltungspunkte zu finden, wenn sie diese Informationen nicht mithilfe von Active Directory-Domänendiensten finden können.

Intranetclients verwenden Active Directory-Domänendienste als bevorzugte Methode zum Ausführen der Standortzuweisung und zum Suchen von Verwaltungspunkten. Clients müssen aber einen Serverlocatorpunkt verwenden, wenn das Active Directory-Schema nicht für Configuration Manager 2007 erweitert oder der Standort nicht in Active Directory-Domänendiensten veröffentlicht wird bzw. Clients nicht zu derselben Active Directory-Gesamtstruktur gehören wie die Gesamtstruktur des Standortservers.

Weitere Informationen zur Standortzuweisung finden Sie unter Informationen zur Clientstandortzuweisung in Configuration Manager.

Weitere Informationen darüber, wie Clients Verwaltungspunkte suchen, finden Sie unter Configuration Manager und Dienstsuche (Standortinformationen und Verwaltungspunkte).

noteHinweis
Sie benötigen nur einen Serverlocatorpunkt für die Configuration Manager 2007-Hierarchie, auch wenn mehrere Standorte vorhanden sind. In einer Hierarchie mit mehreren Standorten installieren Sie den Serverlocatorpunkt am zentralen Standort. Wenn Sie einen Serverlocatorpunkt in der Mitte der Hierarchie installieren, kennt der Serverlocatorpunkt die in der Hierarchie über ihm liegenden Standorte nicht.

Wenn beide der folgenden Bedingungen gelten, müssen Sie keinen Serverlocatorpunkt installieren:

  • Sie haben das Active Directory-Schema für Configuration Manager 2007 erweitert, und alle Standorte in der Hierarchie werden in Active Directory-Domänendiensten veröffentlicht.

  • Sie verwalten weder Arbeitsgruppenclients noch Clients aus einer anderen Gesamtstruktur.

Darüber hinaus müssen Sie keinen Serverlocatorpunkt installieren, wenn alle Standorte für die internetbasierte Clientverwaltung konfiguriert sind.

Installieren Sie einen Serverlocatorpunkt, wenn eine der folgenden Bedingungen gilt:

  • Sie haben das Active Directory-Schema für Configuration Manager 2007 nicht erweitert, oder nicht alle Standorte in der Hierarchie werden in Active Directory-Domänendiensten veröffentlicht.

  • Sie verwalten Arbeitsgruppenclients oder Clients aus einer anderen Gesamtstruktur.

ImportantWichtig
Falls Clients im einheitlichen Modus mit einem Serverlocatorpunkt kommunizieren müssen, müssen Sie diese Clients so konfigurieren, dass die HTTP-Kommunikation für Roaming und die Standortzuweisung möglich ist. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren der HTTP-Kommunikation für Roaming und Standortzuweisung.

Informationen zum Erstellen des Serverlocatorpunkts finden Sie unter Erstellen eines Serverlocatorpunkts in Configuration Manager.

Siehe auch

Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager 2007 – Informationen und Support (möglicherweise in englischer Sprache).
Das Dokumentationsteam erreichen Sie per E-Mail unter: SMSdocs@microsoft.com
Anzeigen: